Hertha BSC präsentiert die eigenen Trikots auf der Webseite. (Quelle: Hertha BSC)
Bild: Hertha BSC

Noch ohne Brustsponsor - So sehen die neuen Bundesliga-Trikots von Hertha BSC aus

Noch ohne Sponsor auf der Brust hat Hertha BSC die Trikots für die neue Spielzeit präsentiert: Sie sollen eine Mischung aus 128-jähriger Vereinsgeschichte und "modernem Lifestyle" Berlins verkörpern. Unterdessen bleibt die Frage nach einem Hauptsponsor noch unbeantwortet.

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat die Trikots für die neue Saison 2020/2021 präsentiert. Die Designs "vereinen die 128-jährige Geschichte des Hauptstadtclubs und den modernen Lifestyle der pulsierenden Metropole Berlins", hieß es in einer Mitteilung auf der vereinseigenen Webseite am Freitag. Das neue traditionell blau-weiß gestreifte Heimtrikot wird in der kommenden Spielzeit von einem zusätzlichen schwarzen Streifen abgerundet. Die Rückenbeflockung wird schwarz, Hosen und Stutzen werden klassisch weiß sein.

Noch ohne Brustsponsor

Auswärts läuft die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia, die am Montag in die Vorbereitung startet und am Dienstag erstmals gemeinsam trainiert, zukünftig in einem blau-schwarzen Jersey auf, dessen Muster an die Splash-Art-Technik erinnern soll. Der Rücken wird mit weißen Nummern und darunter mit dem Schriftzug Berlin versehen sein. Zum Auswärts-Kit gehören Schwarze Hosen und schwarze Stutzen. Ein Brustsponsor ist auf den Triktos noch nicht zu sehen. Nachdem die Berliner die vorzeitige Trennung von Hauptsponsor TEDi bekanntgaben, hält sich der Verein bezüglich eines Neuen Sponsors noch bedeckt. Im Fanshop läuft der Verkauf der neuen Trikots derweil gut an. Hauptgrund laut diverser Twitter-User ist tatsächlich die bislang freie Brustfläche.

Das Union-Trikot, welches bereits im INternet erhältlich ist. (Quelle: rakuten.de)
Das neue Union-Trikot ist im Internet bereits erhältlich.Bild: rakuten.de

Neuer Ausrüster bei Union, aber noch keine offizielle Präsentation

Berlins Bundesligist aus Köpenick geht mit einem neuen Ausrüster in die Saison: Union Berlin hat mit dem Sportartikelhersteller Adidas einen großen Namen an Land gezogen. Offiziell werden die Trikots für die neue Spielzeit erst am 8. August vorgestellt, trotzdem sind sie im Internet bereits erhältlich. Weder auf der Vorder- noch auf der Rückseite des Heimstrikots befinden sich Grafiken, es ist in einfarbigem Union-Rot gehalten.

Sendung: Inforadio, 24.07.2020

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

31 Kommentare

  1. 31.

    Ja, es scheint sich um eine Variante des Condivo20 Jerseys zu handeln; mir gefällts. Ich trage allerdings keine Fussballtrikots, sondern nur einen Schal im Stadion. Die Jerseys sollen die Spieler tragen - und wer als Fan gerne möchte, bitteshön.

  2. 29.

    Revolutionär, dieses Design! #hahohe

  3. 26.

    Man kann es so schön umschreiben wie sie es tun oder man sagt dass es einfach ein leicht modifiziertes Condivo20 ist, was ich mir im übrigen niemals kaufen würde, nicht einmal in blau.
    Aber kann ja jeder tragen was er möchte.

  4. 25.

    Wenn Sie schon fragen: Ich finde das Design insgesamt frisch und freundlich; leicht retro und trotzdem sehr modern. Der Schnitt des Kragens gefällt mir sehr gut, und der subtile "böse Blick" Abnäher darunter ist ein Design Clou. Ausserdem sind die drei fetten Streifen auf der Schulter ein immergruner Hingucker.

  5. 18.

    .... und das lauwarme Wasser trifft auf Eisen welches zu rosten beginnt..

    Im übrigen finde ich beide Trikot sehr gelungen.
    Man darf gespannt sein welcher Sponsor auf der Brust orangen wird.

  6. 13.

    „moderner Lifestyle Berlins“ einerseits,
    und Hertha BSC andererseits...
    ist irgendwie wie Feuer und lauwarmes Wasser :-))))

Das könnte Sie auch interessieren