Tennis-Turnier im Steffi-Graf Stadion Berlin Charlottenburg. (Quelle: imago images/T. Wiedensohler)
Bild: imago images/T. Wiedensohler

Rasentennis-Turnier in Berlin - Alle deutschen Tennis-Profis scheiden im Viertelfinale aus

Alle deutschen Tennis-Profis sind beim Rasentennis-Turnier im Berliner Steffi-Graf-Stadion am ersten Tag im Viertelfinale ausgeschieden. Zum Abschluss verlor am Montagabend Andrea Petkovic. Die Darmstädterin unterlag der zweimaligen Wimbledonsiegerin Petra Kvitova 4:6, 1:6. Die Tschechin trifft an diesem Dienstag auf die Niederländerin Kiki Bertens.

Görges musste aufgeben

Im anderen Halbfinale tritt zuvor die Ukrainerin Jelina Switolina gegen Anastasija Sevastova aus Lettland an, die von der Aufgabe der verletzten deutschen Julia Görges profitierte. Görges musste beim Stand von 3:6, 3:4 gegen Sevastova aufhören, nachdem sie umgeknickt war.

Haas und Struff raus

Bei den Herren verloren Jan-Lennard Struff und Tommy Haas jeweils knapp. Haas verlor bei seinem Kurz-Comeback gegen den erst 18-jährigen Italiener Jannik Sinner mit 4:6, 6:3 und 8:10. Struff unterlag dem Spanier Roberto Bautista Agut mit 3:6, 6:3, 7:10.

Die Tribünen waren bei den ersten Matches am Montagmittag nur spärlich besetzt. Von den 800 zugelassenen Zuschauern, die für die Tickets zwischen 120 und 150 Euro zahlen mussten, fanden zunächst nur wenige den Weg auf die Anlage des LTTC Rot-Weiß.

Sendung: Inforadio, 13.07.2020, 15:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Fans von Tennis Borussia. Quelle: imago images/Matthias Koch
imago images/Matthias Koch

TeBe zurück in der Fußball-Regionalliga - Wieder da, wo sie hingehören

Tennis Borussia ist zurück in der Regionalliga. Erstmals seit zehn Jahren und nach zuletzt turbulenten Monaten hat der Klub den Aufstieg in die vierte Liga geschafft. Der Verein freut sich auf die Saison - und steht trotzdem vor einem schwierigen Jahr. Von Jonas Bürgener