Moritz Wagner fasst sich nach einer Kopfnuss durch Giannis Antetokounmpo ins Gesicht (Quelle: Pool AP/Ashley Landis)
Bild: Pool AP/Ashley Landis

Beim NBA-Spiel - Ex-Alba-Spieler Wagner bekommt Kopfnuss von Antetokounmpo

Basketball-Superstar Giannis Antetokounmpo hat mit einem Kopfstoß gegen Nationalspieler und Ex-Albatross Moritz Wagner für Aufsehen gesorgt und ist vom Parkett geflogen. Nach der Aktion beim 126:113-Sieg der Milwaukee Bucks gegen Wagners Washington Wizards in der nordamerikanischen Profiliga NBA entschuldigte sich der "Greek Freak" sofort beim Berliner.

Kopfnuss nach intensiv geführten Zweikämpfen

Auslöser des Ausrasters am Dienstagabend (Ortszeit) im zweiten Viertel beim im Grunde bedeutungslosen Spiel des Titelfavoriten Milwaukee Bucks gegen Wagners bereits ohne Playoff-Chancen verbliebene Washington Wizards waren dem Augenschein nach zwei Zweikämpfe. Antetokounmpo, der zum zweiten Mal in Serie als wertvollster Spieler der Hauptrunde ausgezeichnet werden könnte, droht nun eine Sperre.

Erst schob Wagner seinen Gegenspieler unter dem Korb der Bucks mit dem Körper aus dem Weg für einen möglichen Offensiv-Rebound, im direkten Gegenzug lief der Grieche scheinbar absichtlich in den von Wagner gestellten Block und bekam ein Foul gepfiffen. Schon in dieser Szene waren die Köpfe nah beieinander. In der nächsten Unterbrechung ging Antetokounmpo dann sichtlich aufgebracht auf Wagner zu und verpasste ihm vor den Augen von Bucks-Trainer Mike Budenholzer die Kopfnuss.

Antetokounmpo entschuldigt sich

"Wenn ich die Uhr zurückdrehen und die Szene wiederholen könnte, würde ich es nicht mehr machen. Aber wir sind alle Menschen und machen Fehler. Ich denke, dass ich das ganze Jahr und meine Karriere über einen guten Job gemacht habe, meine Nerven im Griff zu halten und mich auf das Spiel zu fokussieren. Ich muss davon lernen, nach vorne schauen und weiter guten Basketball spielen", sagte Antetokounmpo.

Wagner reagierte gelassen auf den Vorfall: "Er ist ein wirklich guter Spieler. Ich will ihn natürlich aus dem Spiel haben. Ich versuche nicht absichtlich, ihm unter die Haut zu gehen. Ich versuche nur, hart zu spielen, mir den Arsch aufzureißen, ehrlich."

Sendung: Inforadio, 12.08.2020, 08:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren