BR Volleyball, 1.Bundesliga (Quelle: imago images/Andreas Gora)
Bild: imago-images/Andreas Gora

Neuer Diagonalangreifer in Berlin - BR Volleys verpflichten Davy Silva Moraes

Der Volleyball-Bundesligist BR Volleys hat für die kommende Saison einen neuen zweiten Diagonalangreifer: den 23-jährigen Brasilianer Davy Silva Moraes vom Minas Tenis Clube Belo Horizonte. Das gab der Verein am Freitag bekannt. Der 1,99 Meter große Moraes ersetzt den US-Amerikaner Kyle Ensing, der künftig in Israel für Maccabi Tel Aviv spielen wird.

Nach den beiden Mittelblockern Eder Carbonera und Renan Michelucci Moralez ist Moraes bereits der dritte brasilianische Neuzugang bei den BR Volleys für die nächste Saison. Mit ihm umfasst der Kader des deutschen Pokalsiegers jetzt 13 Spieler und ist damit komplett.

Neuzugänge aus Brasilien noch nicht in Berlin

Volleys-Manager Kaweh Niroomand hält Moraes für "einen jungen und vielversprechenden Diagonalangreifer", seine Vorzüge seien "ein starker Sprungaufschlag und gute Athletik". Allerdings wird es der ehemalige U21-Nationalspieler schwer haben, sich auf seiner Position in Konkurrenz zu US-Nationalspieler Benjamin Patch durchzusetzen.

Am Montag starten die BR Volleys ihre Trainingsvorbereitungen auf die am 17. Oktober beginnende Saison. Die drei Brasilianer sind dann noch nicht dabei. Aufgrund der Covid-19-Pandemie fehlte ihnen bisher die Reiseerlaubnis. Da aber für Profisportler die Reisebeschränkungen gelockert worden sind, rechnen die BR Volleys mit dem baldigen Erscheinen ihrer Neuzugänge aus dem Land des Olympiasiegers von 2016.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Unions Spieler juben über den Treffer zum 2:0 gegen den VfB Stuttgart. Quelle: imago images/Matthias Koch
imago images/Matthias Koch

2:1 gegen Stuttgart - Union bleibt auf Europa-Kurs

Der 1. FC Union Berlin hat die internationalen Plätze weiter im Blick. Die Köpenicker gewannen am Samstagnachmittag zu Hause gegen den VfB Stuttgart mit 2:1 (2:0) - ließen aber gerade in der zweiten Halbzeit Chancen ungenutzt.