Carl Hinze und Christian Röbel - Cottbuser Bahnradfahrer stürzen bei Rennen in Rostock schwer

Radrennfahrer auf einer Rennbahn (Symbolbild). Quelle: imago images/Sven Simon
Bild: imago images/Sven Simon

Der Sprintercup auf der Radrennbahn in Rostock ist von einem schweren Unfall überschattet worden. Im Keirin-Finale am Sonnntag stürzten die beiden Cottbuser Fahrer Carl Hinze, der jüngere Bruder von Weltmeisterin Emma Hinze, und Christian Röbel sowie Timo Bichler (Dudenhofen) und Julien Jäger (Erfurt) schwer. Alle vier mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Veranstaltung wurde abgebrochen.

"Glück im Unglück"

"Es sah sehr dramatisch aus. Von einer schweren Gehirnerschütterung bis zu Knochenbrüchen ist alles dabei", sagte Bundestrainer Detlef Uibel, betonte aber auch: "Insgesamt hatten aber alle noch Glück im Unglück." Nach Angaben von Sportdirektor Patrick Moster soll sich ein Fahrer das Schlüsselbein gebrochen haben, ein anderer trug einen Daumenbruch davon. Passiert sei der Unfall, weil der führende Fahrer bei Tempo 60 wegen eines geplatzten Reifens gestürzt war. Die hinter ihm Fahrenden kamen ebenfalls zu Fall.

Die Rostocker Veranstaltung war das erste Elite-Bahnradrennen in Deutschland seit der Weltmeisterschaft Ende Februar. Der Cottbuser Maximilian Levy aus dem Team Theed Projekt Cycling gewann den Sprintercup des Bundes Deutscher Radfahrer. Der viermalige Weltmeister siegte im Finale in zwei Läufen gegen den ebenfalls aus Cottbus stammenden Eric Engler.

Bei den Frauen setzte sich Lea Sophie Friedrich ebenso überlegen durch. Die dreimalige Weltmeisterin Emma Hinze aus Cottbus fehlte aufgrund von Knieproblemen ebenso wie Teamsprint-Weltmeisterin Pauline Grabosch.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Die Berliner Avus während eines Rennens im Jahr 1964 (imago images)
imago images

100 Jahre Avus - Von Raketen und Rekorden

Sie galt als eine der schnellsten und gefährlichsten Strecken ihrer Zeit: die Avus. Anlässlich des 100. Jahrestag des ersten Rennens hat der Journalist Ulf Schulz ein Buch über sie geschrieben und zehn kuriose und historische Dinge verraten.

Alba Berlin zum Saisonauftakt gegen Bonn (imago images/Tilo Wiedensohler)
imago images/Tilo Wiedensohler

86:88 gegen Bonn - Alba verliert Bundesliga-Auftaktspiel

Nach einer dramatischen Schlussphase hat der amtierende Meister Alba Berlin das Eröffnungsspiel der Basketball-Bundesliga gegen Bonn verloren. Dabei kam die Mannschaft von Trainer Israel Gonzalez eigentlich gut in die Partie.