Auswechslung beim Berliner Pilsner Pokalfinale der 2. Herren Eintracht Mahlsdorf II - FC Viktoria 89 II (Quelle: imago images / Sebastian Wells)
Audio: Inforadio | 02.09.2020 | D. Herbe | Bild: imago images / Sebastian Wells

Entscheidung für den Amateursport - Berliner Fußballer starten am Wochenende - Rückrunde entfällt

Vor einer Woche wurden die Berliner Amateurfußballer kurz vor dem offiziellen Saisonstart ausgebremst. Der Grund: Organisatorische Herausforderungen durch die Corona-Krise. Am 5. September soll es nun aber losgehen - wenn auch stark reduziert.

Es ist am späten Dienstagabend um 23 Uhr, als der Berliner Fußball-Verband seine Presse-Information mit dem Kürzel 46/2020 verschickt - ein Schreiben, das große Auswirkungen auf die mehr als 3.000 Amateurfußball-Klubs der Hauptstadt hat. Es beinhaltet zwei zentrale Punkte. Die Saison kann - nachdem der Start unterhalb der Berlin-Liga am vergangenen Wochenende noch kurzfristig flachfiel - am 5. September beginnen. Aber: Sie wird stark verkürzt.

Die Fußball-Amateure spielen ihre Meister und Absteiger ohne Rückrunde aus. Ausgenommen ist nur die fünftklassige Berlin-Liga, die ihre Spielzeit regulär austragen soll. "Da ein geordneter Spielbetrieb mit Hin- und Rückrunde aufgrund der behördlichen Vorgaben nicht möglich ist, werden Punktspiele (Meisterschaftsspiele) zur Ermittlung des Staffelmeisters (Auf- und Absteiger) in der Saison 2020/21 (...) in einer einfachen Spielrunde (ohne Rückrunde), jeder gegen jeden, ermittelt", heißt es auf der Webseite des BFV [berliner-fussball.de].

Das Ziel? Entzerrung

"Durch die behördlich angeordneten reduzierten Anstoßzeiten werden die Spieltage auf zwei Wochenenden aufgeteilt. Mit dieser Maßnahme findet eine Entzerrung der Spielansetzungen statt. Die Rückrunde entfällt. Einzige Ausnahme bildet die Berlin-Liga der Herren, die bereits mit dem Spielbetrieb 20/21 begonnen hat", teilt der Verband mit.

Dieser hatte bedingt durch die Corona-Richtlinien den für das vergangene Wochenende angesetzten ersten Spieltag um eine Woche verschieben müssen. Mit dem nun aufgestellten Zehn-Punkte-Plan will der BFV die neuen Regelungen erfüllen. So schließt das Rahmenkonzept der Berliner Bezirke für ungedeckte Sportanlagen die Kabinennutzung aus und schreibt zeitliche Pausen zwischen zwei Spielen vor.

Playoff-/Playdown-Spiele denkbar

Durch die Entzerrung eines Spieltages auf zwei aufeinanderfolgende Wochenenden sollen die Regularien erfüllt werden. Der BFV will bis zum Donnerstag die Spielpläne neu ausgearbeitet haben. "Ich bin mir im Klaren, dass insbesondere am ersten Spieltag große Kraftanstrengungen auf den Sportplätzen notwendig sind. Dafür bitte ich schon jetzt alle Beteiligten um ihr Verständnis", wird BFV-Präsident Bernd Schultz zitiert.

Nach der Ausarbeitung des Spielplans und der Entwicklung der Corona-Pandemie hält sich der Verband offen, zum Ende der Serie gegebenenfalls "in einzelnen Spielklassen Playoff-/Playdown-Spiele durchzuführen", heißt es in dem Plan, "die Entscheidung wird zu einem späteren Zeitpunkt mit den betroffenen Vereinen diskutiert und ggf. entschieden".

Sendung: Inforadio, 02.09.2020, 09:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Armutszeugnis des BFV in 10 Punkten. Da hat man Monate Zeit ein vernünftiges Konzept zu planen und dann das!
    Zweiklassengesellschaft dank Berlin-Liga und dem Rest. Wo ist die Erklärung dazu ???
    Aber Freundschaftsspiele können ja stattdessen weiter gespielt werden !? Der Sinn erschliesst sich mir nicht.
    Da sieht man doch, das kein Funktionär die Zeit genutzt hat, um sich mal auf einem Vereinsgelände umzuschauen.
    Alles fern der Realität ...
    Von anderen Bundesländern ganz zu schweigen, aber BFV gibt einfach nur ein peinliches Bild von sich.

  2. 1.

    Als Mutter eines Sohnes in der E=Jugend verstehe ich nur Bahnhof. Was heißt das konkret für Kinder zb und wann hätte die Rückrunde denn angefangen...?

Das könnte Sie auch interessieren

Die Spieler von Hertha BSC jubeln (Quelle: imago images/Nordphoto)
imago images/Nordphoto

4:1-Sieg - Hertha gewinnt Bundesliga-Auftakt bei Werder Bremen

Eine Woche nach dem Debakel in der ersten Runde des DFB-Pokals hat Hertha BSC zum Bundesliga-Auftakt bei Werder Bremen gewonnen. Die Mannschaft von Bruno Labbadia setzte sich vor 8.500 Zuschauern im Weserstadion verdient mit 4:1 durch.