Herthas Innenverteidiger Dedryck Boyata (imago images)
Bild: imago images

Nachfolger für Vedad Ibisevic gefunden - Dedryck Boyata ist neuer Hertha-Kapitän

Dedryck Boyata ist neuer Kapitän von Hertha BSC. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Dienstag mit. Der 29 Jahre alte Belgier spielt seit der Vorsaison in Berlin und war durch gute Leistungen zum Abwehrchef geworden. In der Vorbereitung auf die neue Spielzeit hatte Boyata zuletzt mit Achillessehnenproblemen zu tun.

Der 17-fache belgische Nationalspieler wird Nachfolger von Vedad Ibisevic, der bei der Hertha keinen neuen Vertrag bekam und mittlerweile für Schalke 04 spielt. Den gewählten Mannschaftsrat bilden Peter Pekarik, Marvin Plattenhardt, Mathew Leckie und Nationalspieler Niklas Stark, der die Hertha beim Bundesliga-Auftakt bei Werder Bremen (1:4) am Samstag als Kapitän angeführt hatte.

Ascacibar zurück im Training

Mit dem Belgier stellt Hertha in der Bundesliga zukünftig den Kapitän, der am Kürzesten bei seinem Verein spielt. Er löst damit Schalkes Omar Mascarell ab, der seit zwei Jahren für die Königsblauen aufläuft. An der Spitze in dieser Kategorie liegen Manuel Neuer (Bayern München) und Fabian Klos (Arminia Bielefeld), die jeweils seit neun Jahren bei ihren Klubs spielen.

Hertha gab am Dienstag zudem bekannt, dass Santiago Ascacibar ins Teamtraining zurückgekehrt sei. Der Argentinier hatte sich im August eine Fußverletzung zugezogen. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte bereits die Schlussphase der Vorsaison verletzt passen müssen.

Sendung: rbb UM6, 22.09.2020, 18:15 Uhr

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Und wenn sie jetzt noch geschickt verstärken, dann kann nichts mehr Schief gehen.

  2. 3.

    Ich finde das eine sehr gute Entscheidung und hoffe trotzdem dass da noch ein gleichwertiger Ersatz eingekauft wird, falls boyata mal ausfällt.

  3. 2.
    Antwort auf [Rene] vom 22.09.2020 um 21:38

    Wie können Sie denn das beurteilen? Seine Mannschaftskameraden kennen ihn wahrscheinlich besser als Sie.

  4. 1.

    Gute Wahl denke ich.

Das könnte Sie auch interessieren

Dirk Lottner vor einem Spiel von Energie Cottbus (Archiv). Quelle: imago images/Picture Point
imago images/Picture Point

Cottbus vor dem Spiel gegen Jena - Lottner hofft auf eine andere Leistung

Findet Energie Cottbus nach der schwachen Leistung gegen den Berliner AK wieder in die Erfolgsspur? Am Mittwochabend haben die Lausitzer die Chance dazu. Allerdings ist Gegner Jena gerade in Topform. Von Andreas Friebel

rbb|24 zeigt das Spiel am Mittwoch ab 18:55 Uhr im Livestream.