Valter Chrintz, schwedischer Neuzugang für die Füchse Berlin. / imago images/Bildbyran
Bild: imago images/Bildbyran

Ersatz für verletzten Zachrisson - Füchse Berlin verpflichten schwedischen Rechtsaußen Chrintz

Die Füchse Berlin haben Valter Chrintz vom schwedischen Erstligisten IFK Kristianstad verpflichtet. Das teilte der Handball-Bundesligist am Mittwoch auf seiner Webseite mit [fuechse.berlin]. Der 20-jährige Rechtsaußen soll die Lücke seines Landsmanns Mattias Zachrisson füllen, der verletzungsbedingt weiterhin auf unbestimmte Zeit ausfällt.

Kretzschmar: "Nicht viele Vereine ein besseres Duo"

"Die Schattenseite der Verpflichtung ist, dass Zachrisson länger ausfällt und wir darauf reagieren mussten. In diesem Zusammenhang jemanden gefunden zu haben wie Valter, für mich eines der vielversprechendsten europäischen Talente auf dieser Position, ist für uns natürlich Glück im Unglück", sagte Sportvorstand Stefan Kretzschmar. Er führte aus: "Ihn für drei Jahre zu holen, ist eine Traumverpflichtung. Wenn ich da an das Rechtsaußen-Gespann Lindberg/Chrintz denke, da haben nicht viele Vereine ein besseres Duo auf der Position."

Der Linkshänder befindet sich bereits seit Dienstag in Berlin und wird nach zwei Corona-Tests zur Mannschaft stoßen. Der 1,85 Meter große Außenspieler nahm mit seinem nunmehr früheren Verein, der vom früheren Flensburg-Spieler und -Trainer Ljubomir Vranjes betreut wird, an der Champions-League teil und spielte für Schweden bei der Europameisterschaft 2020.

Sendung: Inforadio, 02.09.2020, 12:15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Berlins Union-Spieler Christopher Trimmel (l) kämpft gegen Yussuf Poulsen von RB Leipzig um den Ball beim Hinspiel 2019(Bild: dpa)
dpa

Union Berlin zu Gast bei RB Leipzig - Unruhiger Hinrunden-Abschluss

Der 1. FC Union hat intensive Stunden hinter und vor sich: Nach dem Sieg gegen Leverkusen ermittelt der DFB-Kontrollausschuss - wegen des Verdachts einer rassistischen Äußerung eines Union-Profis. Und der nächste Gegner ist Titelkandidat RB Leipzig. Von Stephanie Baczyk