Alba-Spieler Johannes Thiemann zieht zum Korb (Quelle: imago images/Camera 4)
Audio: Inforadio | 09.10.2020 | Jakob Rüger | Bild: imago images/Camera 4

72:90 gegen Bayern München - Alba verliert deutsches Duell in der Euroleague

Alba Berlin hat das deutsche Duell in der Euroleague verloren. Gegen den FC Bayern München unterlagen die Berliner mit 72:90. Auf den guten Start folgte ein schwaches zweites Viertel, sodass der Double-Sieger bis zum Schluss einem großen Rückstand hinterherlief.

Das erste Heimspiel seit sieben Monaten endete für Alba Berlin mit einer Niederlage. Im deutschen Duell unterlagen die Berliner am Freitagabend in der Basketball-Euroleague dem FC Bayern München mit 72:90 (36:52).

Dabei sah der Start vielversprechend aus, Alba bestimmte zunächst das Tempo. Besonders auffällig in den ersten Minuten: Neuzugang Simone Fontecchio, der per Dreier für die 13:6-Führung sorgte. Auch Maodo Lo, der in den letzten zwei Jahren für die Bayern spielte, traf gegen seinen Ex-Verein. Lediglich drei Fehlwürfe leisteten sich die Berliner im ersten Viertel und beendeten den Durchgang dank ihrer starken Trefferquote mit einer 27:21-Führung.

Schwaches zweites Viertel wirft Alba weit zurück

Doch wie schon beim Euroleague-Auftakt in Tel Aviv folgte ein schwaches zweites Viertel. Vor allem bei schnellen Gegenstößen zeigte sich der Double-Gewinner der letzten Saison anfällig. Die Bayern dagegen bestimmten nun das Tempo und kamen zu ihren Abschlüssen. Sie spielten ihre individuelle Stärke aus. Die logische Konsequenz: Sie arbeiteten sich heran und verbuchten bis zur Pause eine beachtliche 52:36-Führung. Mit einem Distanzwurf für drei Punkte mit der Pausensirene sorgte Peyton Siva für einen Hoffnungsschimmer bei den 700 Zuschauern in der Arena.

Bayern verteidigt seinen großen Vorsprung

Doch auch den Alba-Fans war klar: Der Weg zurück würde ein langer sein - und ein beschwerlicher. Die Bayern verteidigten aufmerksam und kamen nach rund 25 Minuten erstmals zu einer 20-Punkte-Führung (61:41). Mit einem Zwischenspurt und dem umjubelten Dreier von Jayson Granger verkürzten die Berliner den Rückstand zwar zwischenzeitlich auf 15 Punkte, doch die Münchner verteidigten ihren immer noch großen Vorsprung konsequent und gewannen verdient und klar mit 90:72.

Schon am Dienstag steht für die Berliner das nächste Spiel an. Um 20 Uhr empfangen sie dann den türkischen Klub Anadolu Efes aus Istanbul.

Sendung: rbb24, 09.10.2020, 21:45 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Tennis Borussia-Trainer Markus (Quelle: imago images/opokupix)
imago images/opokupix

Tennis Borussia gegen den BFC Dynamo - Flutlicht-Derby im Livestream

Tennis Borussia gegen den BFC Dynamo: Dieses Duell gab es früher regelmäßig. Erstmals seit fast zehn Jahren treffen beide Teams nun wieder in einem Punktspiel aufeinander. Ein brisantes Duell unter Flutlicht.

 

rbb|24 zeigt das Spiel am Freitag ab 18:55 Uhr im Livestream.