Marcel Noebels in einem Spiel der Eisbären Berlin. Quelle: imago images/Christian Thiel
Bild: imago images/Christian Thiel

Gut 200 Fans im Wellblechpalast - Eisbären verlieren Testspiel gegen München

Die Eisbären Berlin haben das erste von zwei Testspielen an diesem Wochenende gegen RB München verloren. Vor 214 Zuschauern im Wellblechpalast unterlag die Mannschaft von Serge Aubin mit 2:3 (0:2, 2:0, 0:1). Bereits am Sonntag (14:30 Uhr) treffen beide Teams zu einer weiteren Testbegegnung aufeinander.

München entscheidet das Spiel spät

München ging im ersten Drittel nach knapp 17 Minuten in Führung. Maximilian Daubner brachte die Gäste in Front. Und RB legte nach: Nur eine Minute nach dem 1:0 erhöhte Trevor Parkes und sicherte seiner Mannschaft so das 2:0 nach dem ersten Drittel.

Im zweiten Abschnitt wurden die Eisbären dann besser. Zunächst besorgte Parker Tuomie nach einer knappen halben Stunde den Anschlusstreffer für seine Mannschaft, Marcel Noebels erzielte noch im zweiten Drittel (39.) den Ausgleich - die Eisbären waren zurück im Spiel.

Der Schlussabschnitt blieb lange offen, beide Mannschaften kamen zu Chancen, am Ende konnte sich der Gast aber durchsetzen. Philip Gogulla (59.) erzielte kurz vor Schluss den Siegtreffer für München.

Sendung: rbbUM6, 17.10.20, 18:00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Sheraldo Becker ist enttäuscht (Quelle: imago images/Bernd König)
imago images/Bernd König

1:1 vor 4.500 Zuschauern - Union verpasst Heimsieg gegen Freiburg

Vor 4.500 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei hat der 1. FC Union Berlin einen Punkt geholt. Gegen Freiburg stand es am Ende 1:1, obwohl Union die besseren Chancen hatte. Das Team von Urs Fischer bleibt somit zum vierten Mal in Folge ungeschlagen.