Christian Benbennek in einem Spiel des BFC Dynamo. Quelle: imago images/Picture Point
Bild: imago images/Picture Point

Zweite Runde - Berliner Regionalligisten im Landespokal ohne Probleme

Die Berliner Regionalligisten sind in der zweiten Runde des Landespokals ohne Probleme weitergekommen. Den höchsten Sieg feierte die VSG Altglienicke, die Mannschaft von Karsten Heine setzte sich mit 11:0 beim Landesligisten 1. FC Lübars durch.

Der FC Viktoria Berlin, derzeit Tabellenführer in der Regionalliga Nordost, setzte sich mit 3:0 beim VfB Concordia Britz durch. Concordia spielt ebenfalls in der Landesliga.

Gleiches gilt für den SC Gatow, dort musste der BFC Dynamo am Sonntag in der zweiten Pokalrunde antreten. Die Elf von Christian Benbennek setzte sich souverän mit 7:1 durch.

Und auch der Berliner Athletik-Klub zog ohne Probleme in die dritte Runde ein. Der BAK gewann beim SC Borsigwalde (ebenfalls Landesliga) mit 7:0.

Alle Ergebnisse von Sonntag

SC Schwarz-Weiss Spandau 1953 0:4 SV Stern Britz 1889

 

Wittenauer SC 1910 abg. 1. FC Wilmersdorf

 

1. FC Wacker 1921 Lankwitz 4:0 Berlin Türkspor

 

SC Charlottenburg abg. Berliner SC

 

FC Internationale Berlin 1980 1:2 Nordberliner SC

 

SC Minerva 1893 Berlin abg. Füchse Berlin Reinickendorf

 

TuS Makkabi Berlin 7:8 FC Hertha 03 Zehlendorf

 

SSC Südwest 1947 0:0 BSV Eintracht Mahlsdorf

 

SV Empor Berlin 4:1 SFC Stern 1900

 

BFC Preussen 1:5 SV Sparta Lichtenberg

 

Berliner SV 92 0:5 SPVG Blau-Weiss 90 Berlin

 

SFC Veritas 96 2:1 SV BW Hohen Neuendorf

 

SV Blau-Gelb Berlin 2:3 SSC Teutonia

 

Anadoluspor Berlin 1970 3:2 BSV GW Neukölln 1950

 

1. FC Lübars 1962 0:11 VSG Altglienicke

 

BW Spandau 1903 3:2 Pfeffersport

 

SF Kladow abg. Polar Pinguin Berlin

 

VfB Concordia Britz 1916 0:3 FC Viktoria 1889 Berlin

 

FC Amed 0:2 SC Staaken

 

CFC Hertha 06 1:2 SV Tasmania Berlin

 

VfB Hermsdorf Berlin 4:3 Hilalspor Berlin

 

Grünauer BC 1917 2:4 Weißenseer FC

 

BSC Rehberge 1945 1:8 Frohnauer SC 1946

 

BFC Dynamo 7:1 SC Gatow

 

SC Borsigwalde 1910 Berlin 0:7 Berliner AK

 

SFC Friedrichshain 0:4 BSV Heinersdorf

 

Friedenauer TSC 6:0 BSV Al-Dersimspor

 

FC Karame 78 0:6 TSV Mariendorf 1897

 

Steglitz Gencler Birligi 1982 0:5 FSV Hansa 07

 

Sport-Union Berlin 0:4 1. FC Novi Pazar 95

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    "Die Berliner Regionalligisten sind in der zweiten Runde des Landespokals ohne Probleme weitergekommen."

    ...und was ist mit Lichtenberg 47 ?

  2. 1.

    Was ist mit dem Berliner Pokal der Frauen? Nicht berichtenswert?!

Das könnte Sie auch interessieren

Tennis Borussia-Trainer Markus (Quelle: imago images/opokupix)
imago images/opokupix

Tennis Borussia gegen den BFC Dynamo - Flutlicht-Derby im Livestream

Tennis Borussia gegen den BFC Dynamo: Dieses Duell gab es früher regelmäßig. Erstmals seit fast zehn Jahren treffen beide Teams nun wieder in einem Punktspiel aufeinander. Ein brisantes Duell unter Flutlicht.

 

rbb|24 zeigt das Spiel am Freitag ab 18:55 Uhr im Livestream.