Fußball-Bundesliga - Hertha-Neuzugang Guendouzi positiv auf Corona getestet

Mattéo Guendouzi sitzt auf gestikulierend auf dem Rasen/imago images/PanoramiC
Bild: imago images/PanoramiC

Der ausgeliehene Hertha-Spieler Mattéo Guendouzi ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der Verein am Donnerstagmorgen bekannt.

Zwei positive Tests infolge

Nach seiner Rückkehr von der französischen U21-Nationalmannschaft wurde Mattéo Guendouzi, den Hertha erst Anfang Oktober vom FC Arsenal ausgeliehen hatte, der Mitteilung zufolge am Dienstag auf das Coronavirus getestet. Das Testergebnis sei 24 Stunden später positiv zurückgekommen. Ein zweiter Test sei ebenfalls positv ausgefallen, das Ergebnis sei am Donnerstag eingetroffen.

In der Zwischenzeit habe der Mittelfeldspieler allerdings nicht mit der Mannschaft trainiert, heißt es in der Vereinsmitteilung weiter. Der Franzose zeige keine Symptome und sei nun für zehn Tage in Quarantäne. Weitere Maßnahmen sind laut Hertha BSC nicht notwendig, da der Spieler weder zu anderen Spielern noch zu Mitarbeitern des Vereins Kontakt gehabt habe.

Sendung: rbb UM6, 15.10.2020, 18:15 Uhr

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    War ja klar, am besten die Liga gleich absagen.

  2. 3.

    Wer braucht jetzt Fußball und dann auch noch mit Zuschauer ich glaube in dieser Zeit kann darauf verzichtet werden die Gesundheit unser Gesellschaft steht für mich ganz oben an.

  3. 2.

    "Läderspiele" werden z.Z. von keiner Fußballmannschaft durchgeführt. ;))

  4. 1.

    NIEMAND braucht derzeit Läderspiele. Weder A-noch U21 etc.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren