Stadt ist Corona-Risikogebiet - Nächstes Energie-Cottbus-Heimspiel ohne Zuschauer

Do 15.10.20 | 14:13 Uhr
Spieler wärmen sich auf im leeren Stadion der Freundschaft/imago images/Picture Point
Bild: imago images/Picture Point

Weil die 7-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet Cottbus den Wert von 50 überschritten hat und bei derzeit 66 liegt, weitet Energie Cottbus seine Corona-Vorsichtsmaßnahmen aus. Dazu gehört auch, dass das Heimspiel am 24. Oktober gegen den Berliner AK ohne Zuschauer stattfinden wird.

Nicht-öffentliche Trainingseinheiten

Auch die Trainingseinheiten von Energie sind von den Maßnahmen betroffen und müssen ab sofort unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Die Spieltags-Pressekonferenz wird einer Vereinsmitteilung zufolge nicht stattfinden, um nicht notwendige Kontakte zu vermeiden. Außerdem sind die Geschäftsstelle und das gesamte Stadiongelände für externe Besucher geschlossen.

Sendung: rbb UM6, 15.10.2020, 18:15 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Szene auf einem Blindenfußball-Spiel von Hertha BSC. Quelle: imago images/Jacob Schröter
imago images/Jacob Schröter

Blindenfußball bei Hertha BSC - Dem Rasseln hinterher

2008 wurde die Blindenfußball-Bundesliga gegründet. Von Anfang an waren auch Berliner Fußballer dabei, vor zwei Jahren schlossen diese sich dann Hertha BSC an. Am Wochenende war die Liga zu Gast in Berlin.