Zweikampf zwischen Unions Max Kruse und Kingsley Schindler von Hannover (Quelle: imago images/Andreas Gora)
Bild: imago images/Andreas Gora

Testspiel gegen Zweitligist Hannover - Union gewinnt bei Karius-Debüt mit 4:1

Das Debüt von Torhüter Loris Karius im Tor von Union Berlin war erfolgreich: Mit 4:1 bezwangen die Köpenicker am Donnerstagabend in einem Testspiel den Zweitligisten Hannover 96.

Union geht per Elfmeter in Führung

Das Spiel begann rund 20 Minuten später, weil die Gäste aus Hannover bei ihrer Anreise im Stau feststeckten. Erstmals stand Neuzugang Loris Karius bei Union im Tor. Auszeichnen konnte sich der 27-Jährige aber erstmal nicht, denn häufig kam der Zweitligist nicht bis vor sein Tor. Bei konstantem Regen plätscherte auch die Partie zunächst nur vor sich hin. Die erste Chance hatte Keita Endo, scheiterte aber aus kurzer Distanz und spitzem Winkel an Hannovers Torhüter Michael Esser.

Nachdem Keita Endo im Strafraum von Josip Elez gefoult wurde, durfte Akaki Gogia zum Elfmeter antreten. Der Mittelfeldspieler lupfte den Ball zu 1:0-Führung ins Tor (27.).

Ein Ex-96er trifft doppelt

Nach der Pause zeigte sich Hannover deutlich aktiver - und belohnte sich prompt. Nachdem Patrick Twumasi noch den Pfosten traf, verwandelte Valmir Sulejmani den Abpraller und traf zum Ausgleich (49.).

Doch Union machte den Klassenunterschied schließlich doch noch deutlich - auch auf der Anzeigetafel. Zunächst traf Marius Bülter per Kopf zur erneuten Führung. Anschließend steuerte Ex-Hannoveraner Cedric Teuchert noch zwei Treffer zum 4:1-Endstand bei (72./75.).

Nächster Gegner der Berliner ist auswärts am 18. Oktober der Tabellenletzte FC Schalke 04.

Sendung: rbb24, 08.10.2020, 22:10 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Schon klar , liebe Unioner singt mal schön weiter. Auf den Intensiv-Stationen ist die Akustik eh nicht so gut!
    Ach nee , da sind ja schon eure Eltern/ Großeltern!
    Sch..... drauf ! Hauptsache Spaß !

  2. 1.

    Und was war mit der Einhaltung der Hygiene Regeln im Stadion gleich NULL und Herr Arbeit als Pressesprecher findet dieses auch nicht so schlimm. Für mich heißt dieses in allen Stadion Zuschauer Verbot wegen nicht Einhaltung der Hygiene Regeln. Was macht das Gesundheitsamt Köpnik Tretow gegen diese Verstöße bei Union frage ich mich.
    Hochachtungsvoll Stoll Karl-Heinz

Das könnte Sie auch interessieren

Spieler von energie Cottbus jubeln über ein Tor im Landespokal. Quelle: imago images/Steffen Beyer
imago images/Steffen Beyer

Cottbus gegen den BAK - Hält die Lottner-Serie auch ohne Fans?

Das Stadion der Freundschaft erlebt am Samstag eine traurige Premiere. Zum ersten Mal in der Klubgeschichte dürfen bei einem Pflichtspiel der Cottbuser keine Fans ins Stadion. Ist das die Chance für den Berliner AK, einen Auswärtscoup zu landen? Von Andreas Friebel

rbb|24 zeigt das Spiel am Samstag ab 13:25 Uhr im Livestream.