Para-Schwimmerin Elena Krawzow bei einem Wettbewerb. Quelle: imago images/Ralf Kuckuck
Bild: imago images/Ralf Kuckuck

Internationale Deutsche Meisterschaften - Drei deutsche Weltrekorde beim Para-Schwimmen in Berlin

Die deutschen Para-Schwimmer haben bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin am Wochenende drei Weltrekorde aufgestellt.

Gina Böttcher erschwamm gleich zwei davon. Die Potsdamerin, die Fehlbildungen an allen vier Extremitäten hat, stellte schon im Vorlauf über 200 Meter Lagen mit 4:12,89 Minuten eine neue Bestmarke auf und verbesserte diese im Finale auf 4:08,80 Minuten.

Die sehbehinderte Lokalmatadorin Elena Krawzow verbesserte nur Wochen nach einer Schulter-Operation den Weltrekord über 50 Meter Brust auf 34,10 Sekunden.

Sendung: rbb24, 18.10.2020, 21:45 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Nicht schlecht, wenn ich die Zeiten so sehe bin ich beeindruckt. Ich brauch als zumindest physisch gesunder Mensch weit mehr Zeit...

  2. 1.

    Schade hatte gar nicht mitbekommen das so ein Wettbewerb stattgefunden hat.
    Wäre gern dabei gewesen.
    Aber gratulation das so tolle Rekorde gepurzelt sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Basketball liegt auf dem Wappen von Alba Berlin ( Foto: imago images / Michael Hundt / Matthias Koch)
imago sportfotodienst

Basketball - Jetzt sechs Corona-Fälle bei Alba Berlin - Spiel abgesagt

Großer Corona-Ausbruch bei Basketball-Meister Alba Berlin: Die Zahl der Infektionen ist inzwischen auf insgesamt sechs gestiegen, die Mannschaft befindet sich Quarantäne. Das für Donnerstag geplante Euroleague-Heimspiel gegen Baskonia Vitoria wurde bereits abgesagt.

Energie Cottbus-Fans im Stadion/imago images/Steffen Beyer
imago images/Steffen Beyer

DFB-Reformpläne für Fanprojekte - Die Helden im Hintergrund

Fanprojekte haben in der Vergangenheit erfolgreich zur Reduzierung von Gewalt und Diskriminierung in den Fußballstadien beigetragen. Nun sollen die Fördermaßnahmen des DFB für Fanprojekte reformiert werden. Die Furcht vor Kürzungen wächst. Von Lukas Scheid