Berlins Sportler des Jahres 2019 (Quelle:imago images / Camera 4)
Bild: imago images / Camera 4

Abstimmung gestartet - Berlins beste Sportler aus vier Jahrzehnten gesucht

Die Berliner "Sportler des Jahres"-Wahl läuft im Corona-Jahr ganz anders ab: Zur Abstimmung stehen die Sportler, Sportlerinnen, Mannschaften und Trainer/Manager der vergangenen vier Jahrzehnte. Am 15. Dezember ist eine Online-Show geplant.

Sein Trikot hatte Robert Harting im Jubelrausch zerrissen. Stattdessen war er in eine Deutschlandfahne gehüllt. Leicht wie eine Feder hüpfte der 126-Kilo-Koloss über die Hürden im Londoner Olympiastadion. Soeben hatte der Berliner Diskuswerfer Olympisches Gold gewonnen.

Robert Harting beim Jubellauf nach seinem Olympiasieg 2012 (Quelle:imago images / Xinhua)
Er wurde vier Mal Berlins Sportler des Jahres: Diskuswerfer Robert Harting.Bild: imago images / Xinhua

Diese Bilder aus dem Sommer 2012 haben sich eingebrannt in die Berliner Sportgeschichte. Vier Mal wurde Harting zu Berlins Sportler des Jahres gewählt.

Ausnahmeathleten wie Robert Harting stehen seit Donnerstag zur Wahl bei den "Champions 2020" [champions-berlin.de/wahl/]. Anstelle der üblichen "Sportler des Jahres"-Auszeichnung werden in diesem Corona-Jahr wegen der vielen ausgefallenen Meisterschaften und Wettbewerbe die "Besten der Besten" gekürt: Berlins Sportler, Sportlerinnen, Mannschaften und Trainer/Manager der vergangenen 41 Jahre. Die "Sportler des Jahres" werden in Berlin seit 1979 jährlich ausgezeichnet.

Britta Steffen mit ihrer Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Peking 2008(Quelle:imago images / HochZwei/Christians)
In Peking gab es gleich zwei Mal Gold für Schwimmerin Britta Steffen | Bild: imago images / HochZwei/Christians

Online-Abstimmung bis 6., -Show am 15. Dezember

In jeder Kategorie stehen zehn Kandidaten zur Auswahl. Unzählige Olympiasieger (etwa Natascha Keller/Hockey, Britta Steffen/Schwimmen) und Weltmeister (Marcus Groß/Kanu, Sven Ottke/Boxen) sind im Rennen, Aufstiegshelden (Jürgen Röber/Hertha-Trainer 1997) ebenso wie die Macher hinter den Kulissen (wie Horst Milde, Begründer des Berlin Marathons).

Die Abstimmung läuft bis zum 6. Dezember. Dann werden die Stimmen, in Kombination mit dem Urteil einer Experten-Jury, ausgewertet.

Normalerweise werden die "Champions" des Jahres mit einem rauschenden Gala-Abend geehrt. Dieser muss coronabedingt ausfallen. In diesem Jahr finden die Siegerehrungen am 15. Dezember im Rahmen einer Online-Show statt.

championsberlin.de

Sendung: rbbUM6, 12.11.2020, 18:00 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Es gibt keinen Sendebutten, um die eigene Wahl abzusenden.
    Querformat vom Handy geht auch nicht, liegt nicht an den Einstellungen

Das könnte Sie auch interessieren

Hertha-Spieler Matheus Cunha gibt die Richtung auf dem Platz vor(Quelle: imago images/Matthias Koch)
imago images/Matthias Koch

Spieler mit Führungsqualitäten - Hertha sucht den Leitwolf

Neben Punkten in der Bundesliga fehlen der Alten Dame vor allem Anführer und Lautsprecher auf dem Platz. Das hat der Saisonstart eindeutig gezeigt. Die Frage, die auch Trainer Bruno Labbadia beschäftigt, lautet: Wer könnte das sein? Von Friedrich Rößler

Mannschaft von Tasmania Berlin in der Saison 1965/66
imago images / Horstmüller

So geht es Tasmania Berlin heute - Ein Ruck durchs Ra-Ra-Ra

Angesichts der Schalker Sieglos-Serie von 24 Spielen schaut ganz Fußball-Deutschland mal wieder auf Tasmania Berlin, die einst 31 Spiele ohne Erfolg blieben. Dabei hat auch die Gegenwart des Klubs aus Berlin Neukölln mächtig was zu bieten. Von Ilja Behnisch

Albas Spielmacher Peyton Siva (imago images/Tilo Wiedensohler)
imago images/Tilo Wiedensohler
1 min

Comeback nach Corona-Erkrankung - Mit Siva und Köpfchen

Peyton Siva ist einer der absoluten Schlüsselspieler bei Alba Berlin und Krankheiten und Verletzungen leider gewohnt. Warum ihn die Corona-Infektion dennoch härter erwischt hat als erwartet und wieso er von dieser Saison seinen Enkeln erzählen wird. Von Ilja Behnisch