Deusche Meisterschaften im Boxen im Rahmen der "Finals" 2019 in Berlin (Quelle: imago images / Sven Simon)
Bild: imago images / Sven Simon

Multi-Meisterschaften an drei Standorten - Berlin auch 2021 wieder Austragungsort der "Finals"

Berlin wird auch im kommenden Jahr wieder Austragungsort der "Finals". Die zweite Auflage der Veranstaltungsserie soll vom 3. bis 6. Juni 2021 an drei Standorten stattfinden. Austragungsorte wird neben Berlin noch die Region Rhein-Ruhr sein, die deutschen Meisterschaften der Leichtathletik werden zum selben Zeitpunkt in Braunschweig steigen. Das teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Insgesamt werden Titel in bis zu 20 Sportarten vergeben. In Berlin werden an verschiedenen Orten der Stadt Wettbewerbe stattfinden. Die Wettkämpfe der Schwimmer, Para-Schwimmer und Wasserspringer werden beispielsweise in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark ausgetragen.

Auch Wettbewerbe der Behindertensportler integriert

ARD und ZDF sind für die Produktion verantwortlich und werden die Multi-Meisterschaften etwa 30 Stunden in den Hauptprogrammen übertragen. Nach jetzigem Planungsstand werden neben traditionellen olympischen Sportarten wie Bogensport, Kanu, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Reiten, Schwimmen, Tischtennis, Triathlon, Turnen und Wasserspringen bei den Finals 2021 auch Trendsportarten wie Kanupolo, Karate, Klettern, Stand-Up-Paddling, Taekwondo und Trial ausgetragen.

Integriert werden auch Wettbewerbe der Behindertensportler beispielsweise im Bogensport, Tischtennis, Kanu, Schwimmen und Triathlon.

Sendung: Inforadio, 01.12.2020, 11:15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren