Als Vierter in die Winterpause - Füchse siegen souverän beim TBV Lemgo

Jacob Holm bejubelt ein Tor. Bild: imago-images/Contrast
Bild: imago-images/Contrast

Die Füchse Berlin halten ihre Sieges-Serie auch im ersten Spiel nach Weihnachten am Leben: Gegen den TBV Lemgo Lippe gewannen die Berliner mit 29:23 (16:11). Das Team der Füchse hat damit die letzten acht Ligaspiele gewonnen. Bester Schütze war Jacob Holm mit acht Toren.

Schnellstarter Holm, Milosavljev hält stark

Das Team von Trainer Jaron Siewert erwischte gegen Lemgo einen guten Start und ging trotz zweimaliger Unterzahl früh mit drei Toren in Führung. Allen voran Jacob Holm präsentierte sich stark, der Däne erzielte vier der ersten fünf Füchse-Tore. Nach gut einer Viertelstunde kamen die Gastgeber allerdings besser ins Spiel und verkürzten mit einem 4:0-Lauf auf ein Tor Rückstand.

Das war allerdings nur ein Zwischenstand, denn die Füchse konnten sich in der Folge wieder deutlicher absetzen, auch dank ihres gewohnt starken Torhüters: Dejan Milosavljev hielt alleine in der ersten Hälfte neun Würfe auf sein Tor, die Kollegen hatten vorne ein ums andere Mal leichtes Spiel mit der TBV-Abwehr. Mit einer souveränen 16:11-Führung gingen die Füchse in die Halbzeit.

Füchse bleiben souverän

Nach der Pause kam Lemgo zunächst etwas besser ins Spiel, während die Füchse in der Offensive nicht mehr so konqeuent ihr Spiel der ersten Hälfte durchzogen. So kamen die Gastgeber Stück für Stück heran und verkürzten eine Viertelstunde vor Schluss auf drei Tore. Auch der Lemgoer Torhüter, Peter Johannesson, kam jetzt besser ins Spiel und hielt einige Abschlüsse der Füchse.

Ernsthaft in Gefahr kam der Füchse-Sieg aber nicht mehr, denn die Berliner spielten anschließend wieder konzentrierter. Neun Minuten vor Schluss hatten sie durch einen Treffer von Jacob Holm den alten fünf-Tore-Abstand wieder hergestellt. Spätestens da war klar, dass der TBV nicht mehr heran kommen würde. Stattdessen spielten die Berliner den Sieg souverän nach Hause, am Ende stand ein 29:23-Erfolg.

Als Tabellenvierter in die Winterpause

Nach dem achten Sieg in Serie gehen die Füchse Berlin als Tabellenvierter in die Winterpause der Handball-Bundesliga. Erst Anfang Februar geht die Ligasaison weiter, dann empfangen die Berliner zum Start den TuSEM Essen. In der Pause werden allerdings einige Spieler der Berliner unterwegs sein, im Januar findet in Ägypten die Handball-Weltmeisterschaft statt.

Sendung: Abendschau, 27.12.2020, 19.30 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren