Zach Boychuk wechselt aus der Schweiz zu den Eisbären Berlin. Quelle: imago images/Geisser
Bild: imago images/Geisser

Aus der Schweiz nach Berlin - Center Zach Boychuk verstärkt die Eisbären

Die Eisbären Berlin haben sich noch einmal in der Offensive verstärkt. Der kanadische Center Zach Boychuk wechselt an die Spree. Das gaben die Berliner am Mittwoch auf ihrer Webseite bekannt. Zuletzt spielte der Angreifer in der Schweiz für den HC Fribourg-Gottéron. Der Vertrag des 31-Jährigen läuft bis zum Saisonende.

Boychuk bringt NHL-Erfahrung mit

"Zach Boychuk ist ein guter Zwei-Wege-Stürmer, der sich offensiv stark ins Spiel einbringt. Er ist ein international erfahrener Center, der uns auf dieser Position weiter verbessern wird", wird Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer in der Mitteilung des Klubs zitiert.

Boychuk lief für die Carolina Hurricanes, die Pittsburgh Pinguins und die Nashville Predators insgesamt 127 Mal in der nordamerikanischen National Hockey League (NHL) auf und erzielte zwölf Tore und 18 Assists. Hinzu kommen acht Playoff-Spiele, in denen er drei Torvorlagen beisteuerte.

In der American Hockey League, der nach der NHL zweitgrößten Liga in Nordamerika, kommt er auf 407 Einsätze, in denen er 141 Treffer und 176 Vorlagen erzielte. In 29 AHL-Playoff-Spielen gelangen ihm acht Tore sowie zwölf Assists. Zur Saison 2016/2017 wechselte Boychuk nach Europa, wo er unter anderem für den den HC Slovan Bratislava und zuletzt für Fribourg-Gottéron aktiv war.

Sendung: rbbUM6, 20.01.21, 18:00 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren