Diskuswerfer Christoph Harting beim ISTAF Indoor 2020 (Quelle: imago images / Camera 4)
Bild: imago images / Camera 4

Ohne Zuschauer, mit Hygienekonzept - Leichtathletik-Event ISTAF Indoor in Berlin kann stattfinden

Das ISTAF (Internationales Stadionfest) Indoor kann wie geplant am 5. Februar in Berlin stattfinden. Das bestätigte Turnierdirektor Martin Seeber am Vormittag. Die detaillierten Hygienekonzepte seien genehmigt worden. In Berlin wird das ISTAF Indoor bereits zum achten mal ausgetragen, schon am 31. Januar feiert das Leichtatletikevent in Düsseldorf Premiere.

Keine Zuschauer, Athleten nur mit negativen Coronatests

Die Leichtathletik-Fans dürfen in diesem Jahr nicht in der Halle dabei sein, der rbb wird aber ausführlich live berichten. Insgesamt stehen sechs Disziplinen an: 60 Meter Sprint Frauen/Männer, 60 Meter Hürden Frauen/Männer, Weitsprung Frauen, Stabhochsprung Männer.

Die Athleten dürfen nur mit negativem Coronatest anreisen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Die anderen laut Martin Seeber "für den Sportbetrieb erforderlichen Personen" müssen vor dem Betreten der Halle einen Corona-Schnelltest machen.

Sendung: rbbUM6, 19.01.2021, 18 Uhr

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Das ist ja ganz wichtig so etwas stattfinden zu lassen, hat etwas von Brot und Spiele.....

  2. 3.

    Ist doch noch zu fassen: Brot und Spiele
    Die Leute lassen sich doch nicht länger verar... Man sieht doch, dass bei den Profis auch Corona unterwegs ist. Aber die gehen in Quarantäne und gut ist. Da steht alles bereit Tests, Tests und noch mehr Tests. Die haben ja auch Hygienekonzept - andere nicht. Unglaublich! Ich werde keine Sendungen zur ISTAF sehen oder hören.

  3. 2.

    Warum werden weiter Ressourcen in Sportevents jeglicher Art verschwendet?

  4. 1.

    Das darf doch alles nicht wahr sein, die Bürger werden immer weiter runtergefahren. Sportveranstalltungen und andere Events (grüne Woche, Handball WM)ua. werden trotzdem durchgeführt. Zwar ohne Zuschauer aber sind Sportler keine Menschen. Da braucht man sich nicht wundern wenn einige die Schn... vollhaben.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren