Claudia Pechstein im Februar 2020 (imago images)
Bild: imago images

Weltcup-Auftakt in den Niederlanden - Claudia Pechstein erreicht Platz zehn in Heerenveen

Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat beim Weltcup-Auftakt in Heerenveen über 3000 Meter Platz zehn belegt. Die 48-jährige Berlinerin kam nach 4:05,618 Minuten ins Ziel.

Es siegte die Lokalmatadorin Irene Schouten (3:57,155), die einen niederländischen Dreifach-Erfolg anführte. Inline-Spezialistin Mareike Thum (Darmstadt) kam in persönlicher Bestzeit von 4:11,670 Minuten auf Rang 15.

Athleten in der "Corona-Blase"

Im Massenstart hatte Pechstein am Samstag Platz acht belegt und damit drei Sprintpunkte gesammelt. Zum Auftakt des Weltcups waren Pechstein, Thum und Josephine Heimerl in der Teamverfolgung Siebte geworden.

Der Eislauf-Weltverband ISU hatte die ersten vier Weltcups der vorolympischen Saison aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. In Heerenveen, wo am kommenden Wochenende erneut ein Weltcup geplant ist, befinden sich die Athleten in einer "Corona-Blase".

Sendung: rbb24, 24.01.2021, 21:45 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    @rbb24
    Bitte in der Überschrift korrigieren:
    Herrenveen ---> Heerenveen

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren