"Union Berlin vs Bayer 04 Leverkusen"; © dpa/ Eibner-Pressefoto
Bild: dpa/ Eibner-Pressefoto

Union Berlin gegen Leverkusen - "Da ist noch etwas offen"

Der 1. FC Union freut sich auf die nächste Top-Mannschaft der Bundesliga. Gegen Bayer Leverkusen gelang zwar noch kein Sieg, aber dieses Mal gehen die Köpenicker mit dem Selbstvertrauen aus fünf ungeschlagenen Spielen in ihr Flutlicht-Heimspiel. Von Jakob Rüger

Das Personal

Die Verletztenliste bei Union wird langsam übersichtlicher und damit hat Trainer Urs Fischer auch wieder mehr Auswahl zu Beginn der englischen Woche (Leverkusen H, Leipzig A, Augsburg A). Mittelfeldspieler Christian Gentner hat in den letzten Tagen das Mannschaftstraining absolviert. Ein Startelfeinsatz kommt allerdings noch zu früh. Als Joker nimmt Urs Fischer seinen erfahrensten Spieler aber sicher gerne mit in den Kader. Definitiv dabei im Aufgebot gegen Leverkusen ist Innenverteidiger Nico Schlotterbeck. Dreizehn Bundesligapartien hat die Leihgabe des SC Freiburg verletzungsbedingt verpasst. Nun könnte der jüngere Schlotterbeck-Bruder eine Alternative für Unions Dreierkette sein.

Im Mittelfeld darf Grischa Prömel nach seiner Gelbsperre wieder mitwirken, er wird neben Wolfsburg-Torschütze Robert Andrich im Mittelfeld auflaufen. Im Angriff setzt Urs Fischer weiter auf die sich gut ergänzende Doppelspitze Taiwo Awoniji und Sheraldo Becker. Beide erzielten fünf der letzten acht Union-Tore in der Bundesliga.

Es fehlen: Joel Pohjanpalo, Anthony Ujah, Max Kruse (alle Reha nach Verletzungen)

Die Form

Der 1.FC Union ist weiterhin in bestechender Verfassung. Seit fünf Bundesliga-Spielen sind die Köpenicker ungeschlagen (zwei Siege, drei Remis) - das ist die zweitlängste Serie ihrer Bundesliga-Historie. Die längste gab es vom 2. bis 9. Spieltag dieser Saison, als man sogar achtmal unbesiegt blieb. Wer keinen Union-Treffer verpassen möchte, der sollte den Fernseher oder das Radio pünktlich einschalten. Union trifft nämlich von allen Bundesligisten am liebsten in der Anfangsviertelstunde.

Im letzten Spiel gegen Wolfsburg mussten sich die Eisernen trotz Überzahl mit einem Punkt (2:2) begnügen. Es ist davon auszugehen, dass die Mannschaft von Urs Fischer aus dem passiven Auftreten nach der Führung ihre Lehren gezogen hat.

Der Gegner

Bayer Leverkusen war noch am Dienstag im DFB-Pokal im Einsatz. Dort zog die Werkself dank eines 4:1 gegen Eintracht Frankfurt ins Achtelfinale ein. "Das Ergebnis war ein bisschen zu deutlich, Frankfurt war nah dran", analysierte Trainer Urs Fischer den Leverkusener Auftritt. "Sie sind eine Mannschaft, die sich über Ballbesitz definiert, sehr gefährlich ist bei zweiten Bällen. Sie haben Schnelligkeit auf den Flügeln, das wird eine tolle Herausforderung für uns." Aufpassen muss der 1. FC Union vor allem auf die Flügelsprinter Diaby und Bailey.

In der Liga war Leverkusen zuletzt angeschlagen, holte nur einen Punkt (1:1 gegen Bremen) aus drei Spielen. Dadurch verspielte Bayer die Tabellenführung. Das Team vom niederländischen Trainer Peter Bosz ist weiterhin auf Champions-League-Kurs. Ein Punktverlust gegen Union darf sich die Werkself aber eigentlich nicht erlauben.

Besonderheiten

Im 50. Bundesligaspiel der Union-Vereinsgeschichte treffen zwei der laufstärksten Teams der Liga aufeinander. Der 1. FC Union führt die Liga an, Leverkusen ist in dieser Statistik Dritter. Berlins Linksverteidiger Christopher Lenz kündigte ein kämpferisches Spiel an: "Es wird eklig für Leverkusen gegen uns, das haben die im Kopf."

In der vergangenen Saison musste sich Union in den beiden Ligaspielen und im Pokal der Werkself geschlagen geben. "Wir haben eine Entwicklung in den Spielen gegen Leverkusen gemacht", sagte Trainer Urs Fischer mit Stolz. "Im ersten Spiel hatten wir keine Chance (0:2), im Rückspiel war es offen, sie haben sehr spät getroffen (2:3). Im Pokal in Leverkusen hatten wir das Spiel unter Kontrolle bis zum Platzverweis von Lenz (1:3). Wir haben also noch was offen gegen sie." Bei Union haben sie in den letzten Wochen viel Selbstvertrauen getankt, das soll Bayer Leverkusen im Flutlichtspiel im Stadion An der Alten Försterei zu spüren bekommen.

Sendung: Inforadio, 15. Januar 2021, 8:15 Uhr

Beitrag von Jakob Rüger

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Berlin hat zwei Bundesligisten...und das ist auch gut so.

  2. 1.

    Ich hätte mich über diesen Artikel gefreut, wenn der Journalist irgendwo in seinem Artikel das genaue Spieldatum und die Startzeit genannt hätte. So bleibt es aber leider beim Bla Bla. Der Text hinterlässt mich etwas ratlos. Herr Jakob Rüger, bitte beachten Sie künftig auch den journalistischen Dienstleistungsgedanken...

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Max Kruse mit Smartphone auf dem Fußballfeld (Quelle: Imago Images / Matthias Koch)
Imago Images / Matthias Koch

Fußballmanager-App Kickbase - Spieler, die sich selbst aufstellen

Deutschland hat Millionen Fußballtrainer - und jetzt auch noch Manager. Via "Kickbase" stellen Fans ihre Teams in einer virtuellen Bundesliga auf. Was passiert, wenn sich Max Kruse plötzlich selbst aufstellt - und wo sind die Gefahren? Von Lynn Kraemer