Robert Andrich lässt Gladbacher Mitspieler stehen. (Quelle: imago images/ Matthias Koch)
Audio: Inforadio | 30.01.2021 | Lars Becker | Bild: imago images/ Matthias Koch

1:1 gegen Gladbach - Union ärgert das nächste Topteam

Der 1. FC Union Berlin hat mit Gladbach das nächste Topteam überrascht und behält nach dem 1:1 einen Punkt in Köpenick. Erneut spielten die Berliner dabei ihre Stärke bei Standards aus. Im Tor kam Karius zu seinem Bundesliga-Debüt für Union.

Wieder einmal hat der 1. FC Union Berlin ein Topteam geärgert. Am Samstagnachmittag trennten sich die Berliner mit einem 1:1-Unentschieden (1:0) von Borussia Mönchengladbach und bleiben damit im neunten Heimspiel in Folge ungeschlagen.

Der Spielverlauf

Union startete druckvoll, die erste gute Gelegenheit hatten aber die Gäste. Nach einem Konter landete der Ball über Christoph Kramer und Jonas Hofmann bei Stefan Lainer, dessen Versuch Union-Keeper Luthe jedoch mit dem Fuß abwehren konnte. Weil beide Teams sehr konsequent verteidigten, blieben weitere vielversprechende Abschlüsse zunächst aus. Nach einer halben Stunde gelang Union dann die Führung: Einen Freistoß von Marcus Ingvartsen köpfte Verteidiger Robin Knoche ins linke Eck (31.).

Nach der Pause wurde das Spiel schneller, beide Teams agierten deutlich offensiver. Nachdem Alassane Plea von der Strafraumkante abzog und zum 1:1-Ausgleich traf, war das Spiel wieder offen (59.). Die Partie musste dann jedoch für einige Minuten unterbrochen werden, weil Union-Torwart Luthe nach einer Kollision mit Knoche im Strafraum angeschlagen war. Für ihn war das Spiel beendet und Loris Karius kam zu seinem Bundesliga-Debüt für Union. Bis zum Schluss versuchten beide Teams noch, den entscheidenden Siegtreffer zu erzielen, es blieb aber beim 1:1.

Die Kurzanalyse

Erneut überraschte der 1. FC Union ein Topteam – und zwar wieder einmal mit einem Standardtreffer. Obwohl Freistoß-Spezialist Christopher Trimmel gelbgesperrt fehlte, waren die Eisernen nach ruhendem Ball erfolgreich. Marcus Ingvartsen brachte den Ball in den Strafraum, wo Robin Knoche unbedrängt einköpfen konnte. Es war bereits das zwölfte Standard-Tor der Saison für Union – und obwohl diese Stärke der Köpenicker sich längst in der Bundesliga rumgesprochen hat, haben die Gegner damit weiterhin Schwierigkeiten.

Nach dem doppelten Rückschlag durch Gladbachs Ausgleichstreffer und der Verletzung von Luthe kamen die Berliner besonders in der Nachspielzeit noch einmal in Bedrängnis. Wie schon im gesamten Spiel verteidigte die Mannschaft von Urs Fischer aber aufmerksam und auch Loris Karius agierte souverän und sicherte mit einer Parade den Punktgewinn ab.

Das sagt das Netz

Weil Union trotz langer Verletztenliste weiterhin auch gegen starke Gegner punktet, hat dieser Twitter-Nutzer ein Lob für den Trainer parat.

Stadionbesuche sind wegen der Pandemie zwar nach wie vor nicht möglich, die Gewohnheiten bleiben aber dennoch präsent.

Das Fazit dieses Union-Anhängers fällt positiv aus.

Der Liveticker zum Nachlesen

Die Tabelle

Fußball Bundesliga

  • Freitag, 16.April, 20.30 Uhr
    RB Leipzig - 1899 Hoffenheim0:0
    Samstag, 17.April, 15.30 Uhr
    Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt4:0(1:0)
    VfL Wolfsburg - Bayern München2:3(1:3)
    SC Freiburg - FC Schalke 044:0(2:0)
    Union Berlin - VfB Stuttgart2:1(2:0)
    FC Augsburg - Arminia Bielefeld0:0
    Samstag, 17.April, 18.30 Uhr
    Bayer Leverkusen - 1.FC Köln3:0(1:0)
    Sonntag, 18.April, 15.30 Uhr
    Borussia Dortmund - Werder Bremen-:-(-:-)
    Sonntag, 18.April, 18.00 Uhr
    FSV Mainz 05 - Hertha BSCabges.
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.Bayern München29215383:38+4568
    2.RB Leipzig29187452:23+2961
    3.VfL Wolfsburg29159551:29+2254
    4.Eintracht Frankfurt291411459:44+1553
    5.Bayer Leverkusen29138848:32+1647
    6.Borussia Dortmund281441058:41+1746
    7.Borussia Mönchengladbach291110852:43+943
    8.Union Berlin291013644:35+943
    9.SC Freiburg291171144:42+240
    10.VfB Stuttgart291091051:46+539
    11.FC Augsburg29961429:42-1333
    12.1899 Hoffenheim29881341:47-632
    13.Werder Bremen28791232:43-1130
    14.FSV Mainz 0528771430:48-1828
    15.Arminia Bielefeld29761622:46-2427
    16.Hertha BSC28681434:48-1426
    17.1.FC Köln29581627:53-2623
    18.FC Schalke 0429272018:75-5713
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    G
    gewonnen
    U
    unentschieden
    V
    verloren
    DIFF
    Tordifferenz
    PKT
    Punkte

    (ARD Text)

    • Champions League
    • Qualifikation CL
    • Europa League
    • Relegation
    • Absteiger

Sendung: rbb UM6, 30.01.2021, 18 Uhr

21 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 21.

    Diese Polemik ist schon peinlich. Wenn der neunte gegen den achten spielt, ist ein Unentschieden mitnichten ein Erfolg, dann wäre ein Sieg angebracht. Aber der rbb und andere beweihräuchern ja alles, was Köpenick abliefert. Mal sehen, wie lange die helge Sau durchs Dorf gejagt wird.

  2. 20.

    Also bis Ihr das Niveau einer Topmannschaft erreicht wird noch viel zu tun sein. Die Borussia hat eine erheblich anderer Qualität als Union. Was ist Unions größter sportlicher Erfolg bisher?

  3. 19.

    Zitat: "Dieses Saisonziel ist schon erreicht, denn in den letzten Spielzeiten reichten immer 28 Punkte"

    Nee Alfred, für Platz 15 brauchte man schon etwa 36/37 Punkte in den letzten Jahren. Ein Ausreißer war die Saison 18/19, als Augsburg 32 Punkte reichten. In dieser Saison kam Stuttgart auf 28 Punkte und landete in der Reli . . . der Rest ist bekannt. ;-)

    Der Klassenerhalt für den FCU dürfte aber jetzt schon sicher sein. Denn so wie die Mannschaft aktuell, und nunmehr ja seit Beginn der Saison, spielt, müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn das nicht klappt.

  4. 18.

    Lieber RBB 24. Richtig muss es heißen: 2 Topteams trennten sich unentschieden.

  5. 17.

    Darauf sollten die Eisernen sich nicht verlassen! Das kann nach Hinten losgehen! Sie kennen ja bestimmt das berühmte Sprichwort mit dem Pferd vor der Apotheke? Also fleißig weiter Punkten, bis hundertprozentig der Klassenerhalt gesichert ist! Jeder Punkt hilft! Erst wenn rechnerisch der Klassenerhalt in trockenen Tüchern ist, kann gefeiert werden! Eher bitte nicht!

  6. 16.

    In Ihrer Blase ... Aber bevor das hier eine Nein... Geschenkt. Union interessiert mich nicht. Es ist für mich auf der Beliebtheit einer jeden anderen Mannschaft, die mich nicht interessiert. Also stimmt Ihre Aussage in Bezug auf mich nicht.

  7. 15.

    Ich würde sagen, wenn man von der wundervollen Redewendung "Spandau bei Berlin" ausgeht, stimmt das. Denn Spandau ist Hertha-Hochburg. Immer wieder wird z.B. das Ortseingangsschild an der Spandauer Str./Falkenseer Chaussee mit "Herthakiez" und "Herthazone"-Stickern beklebt und allerlei blau-weiße Sprühereien an div. Stromkästen etc. getätigt.
    Aber gut, ist ja auch ganz am anderen Ende, wenn man jetzt mal geographisch von Köpenick ausgeht. In Spandau leben auch die meisten Mitglieder von HBSC.
    Persönlich freue ich mich immer, wenn guter Fußball hier in der Region gespielt wird, ich war auch immer für Cottbus, als die noch erstklassig waren.
    TeBe war auch ganz gut zwischendurch in der 2. Liga vor dem Lizenzverlust. So was ist echt ärgerlich.
    Ich finds fair, wenns sportlich nicht reicht und die Klasse nicht gehalten werden kann. Wenn aber Geldgründe usf. ursächlich sind, ist es Mist. Union hat es ja z.B. auch ganz knapp auf die erforderliche Stadiongröße für die 1. Liga geschafft.

  8. 13.

    Dieses Saisonziel ist schon erreicht, denn in den letzten Spielzeiten reichten immer 28 Punkte

  9. 11.

    Union ist für mich nicht beliebt. Ich kenne auch weitere Berliner für die Union nicht beliebt ist. Daher ist Ihre Aussage nicht korrekt.

    Wenn Union für Sie persönlich beliebt ist, ist das ok. Aber bitte nicht von sich auf andere schließen. Danke.

    (Union sollte über die "nächsten Jahre" erstmal beweisen, dass sie "nicht mehr als eine Eintagsfliege" in der 1. Fussball-Bundesliga sind)

  10. 8.

    Reden Sie doch bitte nur über sich. Ich kenne niemanden der Union mag.

  11. 6.

    Kein Wunder, Union ist eben in ganz Berlin beliebt!!!
    (Im Gegensatz zu Berlins zweitbester Mannschaft)

  12. 5.

    schade, ein bisschen mehr bitte, ihr müsst es schaffen: VERBLEIB ERSTE LIGA und bitte, nicht so viele Spieler verschenken und Haare schneiden is oooooooch nisch soooo wischddisch :)

  13. 4.

    Man höre und staune, wandern erste Charlottenburger jetzt etwa zu den Köpernicker rüber?

  14. 3.

    Ich kann, ich darf und ich bin stolz auf diese Mannschaft.
    Hier sieht man das auch graue Mäuse mit kleinem Etat wat reißen können.
    Einmal Eisern-Immer Eisern.

  15. 2.

    Ein weiterer Punktgewinn für das große Saisonziel Klassenerhalt!

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Unions Spieler juben über den Treffer zum 2:0 gegen den VfB Stuttgart. Quelle: imago images/Matthias Koch
imago images/Matthias Koch

2:1 gegen Stuttgart - Union bleibt auf Europa-Kurs

Der 1. FC Union Berlin hat die internationalen Plätze weiter im Blick. Die Köpenicker gewannen am Samstagnachmittag zu Hause gegen den VfB Stuttgart mit 2:1 (2:0) - ließen aber gerade in der zweiten Halbzeit Chancen ungenutzt.