Berliner und Brandenburger Verein erhalten je 1.000 Euro - "Großer Stern des Sports" in Berlin verliehen

Mo 18.01.21 | 14:34 Uhr
  1
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein bei der Verleihung der "Sterne des Sports" in Gold 2020 (Quelle: dpa/Bernd von Jutrczenka)
Video: rbbUM6 | 18.01.2021 | Torsten Michels | Bild: dpa/Bernd von Jutrczenka

In Berlin ist am Montagvormittag vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) der "Große Stern des Sports" in Gold verliehen worden. Der DOSB würdigt mit der Auszeichnung ehrenamtliches Engagement in Sportvereinen. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und geht an den IcanDo e.V. aus Niedersachsen, der ein spezielles Sportangebot für Grundschulen während der Corona-Pandemie entworfen hat.

Der Karateverein Zanshin-Siegerland e.V. aus Nordrhein-Westfalen landete auf dem mit 7.500 Euro dotierten zweiten Platz. Dritter wurde der Duvenstedter Sportverein von 1969 e.V. aus Hamburg, prämiert mit 5.000 Euro.

Jeweils 1.000 Euro für Berliner und Brandenburger Verein

Die 14 weiteren Finalisten teilen sich den gemeinsamen vierten Platz und bekommen jeweils einen Siegerscheck über 1.000 Euro. 17 Vereine aus den 16 Bundesländern standen zur Wahl. Sie alle hatten zuvor bereits den "Großen Stern des Sports" in Silber auf Landesebene erhalten.

Die regionalen Gewinner waren der Kreuzberger Kampfsportverein Lowkick e.V. aus Berlin, der sich seit vielen Jahren dafür einsetzt, durch Kampfsport das Selbstbewusstsein von Frauen und Mädchen zu stärken - sowie aus Brandenburg die SG Eintracht Peitz, die Deutschlands erster klimaneutraler Amateurverein werden will.

Sendung: rbb UM6, 18.01.2021, 18 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Bitte, erklärt Mir oder auch uns, "Klimaneutraler" und "Amateurverein". - Danke !

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Hertha Wolfsburg
imago images/Matthias Koch

Torloses Unentschieden - Hertha müht sich in Wolfsburg zu Punktgewinn

Nach der Niederlage zum Rückrundenauftakt wollte Hertha BSC beim Tabellennachbarn VfL Wolfsburg eine Reaktion zeigen. Nach einer schwachen ersten Hälfte machten es die Berliner im zweiten Durchgang besser. Doch es fehlte erneut an Ideen in der Offensive.