Ein Fußball liegt auf dem Rasen (Quelle: imago images/Zink)
Bild: imago images/Zink

Ein Berliner und ein Brandenburger stehen zur Wahl - NOFV beruft am 21. Januar kommissarischen Präsidenten

Das Präsidium des Nordostdeutschen Fußball-Verbands (NOFV) wird am 21. Januar einen kommissarischen Präsidenten berufen. Das teilte der NOFV am Freitag mit. Aktuell liegen drei Bewerbungen vor. Neben den bereits bekannten Kandidaten Bernd Schultz (Präsident des Berliner Fußball-Verbandes) und Hermann Winkler (Präsident des Sächsischen Fußball-Verbandes) bewirbt sich zudem NOFV-Schatzmeister Jens Cyrklaff aus Brandenburg.

Der kommissarische Präsident soll den NOFV bis zum 2022 geplanten ordentlichen NOFV-Kongress führen. Nach dem Tod von Präsident Erwin Bugar hatten die Vizepräsidenten Winkler und Schultz die Amtsgeschäfte interimsmäßig gemeinsam übernommen.

Sendung: Inforadio, 08.01.2020, 12:15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Nico Schlotterbeck vom 1. FC Union Berlin (imago images/Markus Fischer)
imago images/Markus Fischer

Nico Schlotterbeck bei Union Berlin - Lauter Bruder

Sein zwei Jahre älterer Bruder Keven hat vergangene Saison die Abwehr des 1. FC Union Berlin stabilisiert. Jetzt versucht sich Nico Schlotterbeck an derselben Aufgabe. Ihre Eltern stellt das vor ein andauerndes Problem. Von Ilja Behnisch