Corona-Zeiten - Warum der Hula-Hoop-Reifen wieder zum Trend wird

Hula-Hoop-Tänzerin steht in ihrem Wohnzimmer mit dem Reifen in der Hand / Dunja Kuhn
Bild: Dunja Kuhn

Seit der Pandemie fragen sich viele: Wie fit halten trotz geschlossener Fitnessstudios und Kontaktbeschränkungen? Der Hula-Hoop-Reifen feiert derzeit ein beeindruckendes Comeback. Eine Berlinerin bietet sogar Online-Kurse an. Von Lukas Scheid

Locker leicht rotiert der Hula-Hoop-Reifen um die Taille von Dunja Kuhn, während sie sich elegant zum Rhythmus eines bekannten Popsongs bewegt. Tanzend zeigt die 33-Jährige in ihrem Wohnzimmer in Berlin-Kreuzberg, wie man sich auch zu Pandemiezeiten mit Kontaktbeschränkungen und geschlossenen Sportstudios fit halten kann. Auf ihrem Youtube-Kanal zeigt die professionelle Hula-Hoop-Tänzerin ihren Zuschauerinnen und Zuschauern einige Techniken und Tricks für Einsteiger.

Bei der Olympischen Sportart rhythmische Sportgymnastik ist der Reifen ein gängiges Handgerät. Im Alltag kennt man Hula-Hoop für gewöhnlich nur aus dem Sportunterricht in der Schule. Doch seit dem Lockdown ist Hula-Hoop wieder da, erzählt Kuhn im rbb-Gespräch. "Alle sind jetzt zu Hause, möchten sich bewegen und ihnen fällt die Decke auf den Kopf. Da haben viele den Hula-Hoop entdeckt." Der Reifen lässt sich leicht transportieren, wiegt nicht viel und ist deshalb ein unkompliziertes Sportgerät. Zudem gibt es zwei verschiedene Disziplinen beim Hula-Hoop, erklärt Dunja Kuhn.

Hoop-Dance und Hoop-Fitness

Sie selbst kam 2012 zu einer Disziplin namens Hoop-Dance. Wie der Name vermuten lässt, geht es dabei um das Tanzen mit dem Hula-Hoop-Reifen. "Hoop-Dance ist ein Ganzkörper-Workout", erzählt sie. Dabei geht es vor allem um akrobatische Tricks, wie man sie aus dem Zirkus kennt, mit einem bis zu 400 Gramm schweren Reifen.

Die zweite Disziplin heißt Hoop-Fitness. Der Reifen wiegt etwas mehr, denn das Ziel ist, richtig ins Schwitzen zu kommen. Verschiedene Workouts stärken die Rücken- und Bauchmuskulatur, dazu kommt die Mobilisierung und das Trainieren der verschiedensten Körperteile. "Man kann den Hoop am ganzen Körper hoch und runterbewegen, von den Knien bis zur Brust", erklärt Kuhn. Auch die Koordination ist gefragt, denn wer mehrere Reifen besitzt, kann sie gleichzeitig rotieren lassen.

Mit 70 Reifen, die zur gleichen Zeit am Körper kreisen, hält Dunja Kuhn den derzeitigen Weltrekord. Der vorherige Rekord stammte ebenfalls von ihr und der davor auch. Gut möglich, dass sie ihren jetzigen Rekord irgendwann abermals brechen wird. Wer ihre Videos auf Youtube schaut oder ihre Zoom-Kurse, die sie seit Beginn der Pandemie anbietet, besucht, sieht jedoch keine rekordverdächtigen, akrobatischen Tricks, sondern machbare Übungen zum Ausprobieren und Trainieren.

Nicht zu schwere Hoops für Einsteigerinnen und Einsteiger

Kuhn berichtet, dass sie immer wieder begeistert davon ist, wie schnell die Teilnehmerinnen und Teilnehmer trotz des Online-Kurses besser werden: "Vor allem beim Hoop-Dance, wo man teilweise schwere Tricks versucht, ist es manchmal schwer, die Technik per Video zu erklären. Und dennoch klappt es am Schluss tatsächlich."

Wer zu Hause noch einen Hula-Hoop-Reifen rumliegen hat und auch gerne mal wieder etwas Neues ausprobieren möchte, all denen empfiehlt Dunja Kuhn zunächst einen genauen Blick auf den Reifen. Je größer der Reifen, desto leichter sagt der Profi und zu schwer sollte er auch nicht sein. "Ich persönlich finde Reifen, die zwischen 400 und 800 Gramm wiegen am besten und sie sollten im Durchmesser ungefähr vom Boden bis zur Hüfte oder dem Bauchnabel reichen."

Die schweren Fitness-Hoops seien für viele Einsteiger zu Beginn noch zu schwer, warnt Kuhn, weil die Muskulatur noch nicht richtig ausgebildet ist. Im schlimmsten Fall könne es zu blauen Flecken oder sogar zu gefährlichen Organschäden kommen. Ein Kinder-Reifen eignet sich für Erwachsene übrigens nicht.

Auf Bauchnabelhöhe kreisen lassen

Hat man den passenden Reifen gefunden, stellt man sich hüftbreit hin und spannt die Rumpfmuskulatur an. "Der Hula-Hoop wird aus dem Bauch bewegt und nicht aus der Hüfte. Außerdem kreist der Reifen um den Bauchnabel herum. Ich ziehe den Bauch an, aber so, dass ich immer noch atmen kann. Dann kreise ich den Reifen und jedes Mal, wenn er mich am Bauch berührt, drücke ich den Bauch raus und halte somit den Schwung." Auf diese gelingen die ersten Schwünge, verspricht die Hula-Hoop-Lehrerin.

Damit die Muskeln gleichzeitig trainiert werden, sollte man darauf achten, dass man das Kreisen in beide Richtungen übt, da durch einseitige Belastung sonst Rückenprobleme die Folge sein könnten. Gelingt das "Hoopen" um die Taille, kann man versuchen, dabei andere Übungen zu machen – sich im Kreis zu drehen, durchs Zimmer zu laufen oder Kniebeuge zu machen. So wird der Alltag im Homeoffice sicherlich etwas aufgefrischt und man tut gleichzeitig etwas für die eigene Fitness.

Sendung: rbb UM6, 17.01.2021, 18:00 Uhr

Beitrag von Lukas Scheid

7 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 7.

    Man kann es nicht oft genug wiederholen. Warten Sie mal den Dienstag ab. Dann werden ihnen die Ohren schlackern was da so beschlossen wird. Wieder ein paar mehr Verordnungen die ich und viele andere nicht mehr befolgen werde

  2. 6.

    Das war / ist bei uns genauso. Und wir haben es sogar alle ohne Youtube tutorials gelernt. Einfach gemacht oder die Freundin gefragt. Springseilspringen, Rollschuh- und Schlttschuhlaufen auch, Gummitwist und mindestens 6 verschiedene Ballspiele. Wandern und Radfahren mit den Eltern....war sehr unkompliziert und irgendwie keiner Erwähnung wert.

  3. 5.

    Auch wenn Sie es immer wiederholen wird es nicht wahrer. Sie dürfen an der frischen Luft Sport treiben. Auch mit Reifen.

  4. 4.

    Na ja, fithalten kann man sich immer, früher gab es doch auch keine Fitnessstudios.

  5. 3.

    Ich ziehe die Bewegung in freien weiterhin vor. So etwas lasse ich mir von der Politik nicht verbieten

  6. 2.

    In den 60/70-iger Jahren hatten wir dass im Schulsport, die Reifen waren da noch aus Holz. Aber mal davon abgesehen, wer gerne Sport treibt macht dass nicht von einem Fitnessstudio abhängig. Zumal die Zahl der Kartei-Leichen enorm hoch ist. Wie dass damals in den 80-iger Jahren so richtig populär wurde, Ralph Möller wurde Weltmeister und war auch mit 1,96 m der größte BB der Welt. Man stand an manchen Maschinen Schlange in den Studios, kann man sich heute kaum noch vorstellen. Und dann noch GYM 80 mit Konstrukteur Walter Herden, der immer für Überraschungen gut war mit seinen Sport-Maschinen für Fitness und Body-Building aus Gelsenkirchen.

  7. 1.

    Hula-Hoop-Reifen sind doch schon immer Trent. Ich, 65, meine Tochter, 44, meine Enkelin, 13 Jahre, hatten/haben einen.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Alba Berlin feiert den Meistertitel 2021 (imago images/Markus Fischer)
imago images/Markus Fischer
1 min

Teamcheck Alba Berlin - Neue Besen auf alten Pfaden

Am 23. September startet Alba Berlin mit einem Heimspiel gegen Bonn in die neue Saison der Basketball-Bundesliga. Auf dem Weg zur Titelverteidigung ist dabei einiges neu - und damit zugleich beim Alten. Von Ilja Behnisch