Pierre Pujol von den BR Volleys im Spiel. Bild: imago-images/Andreas Gora
Bild: imago-images/Andreas Gora

Netzhoppers besiegen Bühl - BR Volleys gewinnen knapp gegen Giesen

Die BR Volleys haben ihr Auswärtsspiel in Giesen mit 3:2 (25:19, 24:26, 25:17, 21:25, 24:22) gewonnen. Durch den überraschend knappen Erfolg beim Tabellenachten verlieren die BR Volleys allerdings einen möglicherweise wertvollen Punkt im Kampf um die Tabellenspitze in der Volleyball-Bundesliga.

Grankin und Tuia zurück in der Startformation

Dabei kehrten bei den Berlinern Star-Zuspieler Sergej Grankin und Außenangreifer Samuel Tuia erstmals nach langen Verletzungspausen wieder in der Startformation. Vor allem der Russe Grankin wusste zu Beginn zu überzeugen und zeigte schon wieder viel vom gewohnten Spielwitz.

Allerdings präsentierten sich die Berliner vor allem im Aufschlagspiel schwach, so kam Giesen allmählich ins Spiel. Selbst im entscheidenden fünften Satz mussten die Volleys lange zittern, erst mit 24:22 konnten die Berliner den Satz und das Spiel für sich entscheiden.

Die Netzhoppers KW kehren in die Erfolgsspur zurück

Deutlich souveräner konnten die Netzhoppers Königs-Wusterhausen ihr Auswärtsspiel in Bühl für sich entscheiden. Die Bestenseer gewannen bei den Bisons souverän mit 3:1 (19:25, 25:17, 25:21, 25:22). Damit verkürzen die Netzhoppers ihren Rückstand auf den vierten Platz auf einen Punkt.

Sendung: rbb24, 23.01.2012, 22 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren