Petar Musa unterschreibt Vertrag bei Union / Union Berlin
Bild: Union Berlin

Mittelstürmer bis Saisonende ausgeliehen - Union Berlin holt Petar Musa aus Prag

Union Berlin hat am Deadline-Day noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Köpenicker leihen Mittelstürmer Petar Musa vom tschechischen Hauptstadtklub Slavia Prag bis zum Saisonende aus. Das gab Union am Montagnachmittag bekannt.

"Ich freue mich, dass der Wechsel zu Union geklappt hat und kann es kaum erwarten, in der Bundesliga zu spielen. Die Mannschaft spielt bisher eine tolle Saison, ich möchte die Jungs dabei unterstützten, auch weiterhin erfolgreich zu sein", wird Musa in der Vereinsmitteilung zitiert. Bei Slavia Prag erzielte Musa zuletzt elf Treffer in 35 Partien.

Musa soll Lücke schließen

Der 22 -jährige Kroate soll den langfristigen Ausfall von Antony Ujah kompensieren, der erneut am Knie operiert werden muss. "Mit Petar Musa schließen wir unsere Lücke im Sturmzentrum und haben mit ihm eine sehr wichtige Position nun wieder personell adäquat besetzt", kommentierte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, das Leihgeschäft.

Laut Kicker-Informationen beinhaltet der Deal mit Slavia Prag keine Kaufoption, aber das sogenannte “Matching Right” [kicker.de]. Union kann Angebote für den Spieler bei seinem Heimatklub demnach einsehen und gegebenenfalls ein eigenes Angebot abgeben.

Sendung: rbb UM6, 01.02.2021, 18:15 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Unions Spieler juben über den Treffer zum 2:0 gegen den VfB Stuttgart. Quelle: imago images/Matthias Koch
imago images/Matthias Koch

2:1 gegen Stuttgart - Union bleibt auf Europa-Kurs

Der 1. FC Union Berlin hat die internationalen Plätze weiter im Blick. Die Köpenicker gewannen am Samstagnachmittag zu Hause gegen den VfB Stuttgart mit 2:1 (2:0) - ließen aber gerade in der zweiten Halbzeit Chancen ungenutzt.