Kurzfristige Ansetzung - Nachholspiel der Füchse gegen Flensburg am Donnerstag

Füchse-Spieler Fabian Wiede beim Wurf / imago images/Jan Huebner
Bild: www.imago-images.de

Die Füchse Berlin empfangen an diesem Donnerstag im Nachholspiel die SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga. Das Spiel wurde kurzfristig für 19 Uhr angesetzt, nachdem das Champions-League-Spiel der Norddeutschen beim FC Porto abgesagt werden musste. "Ein Nachholspiel auf europäischer Ebene konnte für den Donnerstag nicht realisiert werden", hieß es von Flensburg. Stattdessen reagierte die Bundesliga.

Füchse spielen vier Mal in acht Tagen

Ursprünglich sollte die Partie zwischen den Berlinern und Flensburg Mitte November stattfinden, musste wegen Coronafällen bei den Füchsen aber abgesagt werden. Für das Team von Trainer Jaron Siewert hat die kurzfristige Ansetzung vier Spiele in acht Tagen zur Folge.

Bereits am Dienstag empfangen die Füchse in der European League das französische Team Nimes. Nach dem Spiel am Donnerstag gegen den Tabellenführer folgen am Sonntag das Bundesliga-Duell gegen die Rhein-Neckar-Löwen und am nächsten Dienstag erneut ein Spiel auf europäischr Bühne gegen den slowakischen Klub Tatran Presov.

Sendung: rbb UM6, 16.02.2021, 18 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Da sollten sich mal unsere verhätschelten Fußballer ein Beispiel nehmen. Für mich seid ihr Spitze und das noch bei 2 Reise Strapazen. Ich hoffe, das ihr mit 8 Punkten belohnt werdet. Bravo !!

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren