Die BR Volleys Spieler Adam Kowalski, Eder Carbonera und Pierre Pujol im Spiel gegen Frankfurt. Bild: imago-images/Marcel Lorenz
Bild: imago-images/Marcel Lorenz

Viertelfinale ausgelost - BR Volleys in der Champions League nun gegen Trentino

Die BR Volleys müssen im Viertelfinale der Volleyball-Champions-League gegen das italienische Spitzenteam Trentino Volley antreten. Das ergab die Auslosung am Fretagnachmittag in Luxemburg, wo der europäische Volleyball-Verband (CEV) seinen Sitz hat. Das Hinspiel findet am 25. Februar in Berlin statt, anschließend müssen die Berliner Anfang März (genauer Termin noch offen, 2.-4.3.) nach Trient reisen.

"Diesmal sicher nicht am allerschlimmsten erwischt"

Trentino Volley gewann bereits fünf Mal die italienische Meisterschaft (zuletzt 2015) und drei Mal die Champions League (zuletzt 2011). Der letzte internationale Titel der italiener war der Gewinn des CEV-Pokals 2019. Trentino fällt im Vergleich mit den anderen möglichen Losen allerdings noch in die Kategorie der machbaren Gegner für die Volleys.

"Wir können auf Holz klopfen, denn in Anbetracht der anderen möglichen Gegner hat es uns diesmal sicher nicht am allerschlimmsten erwischt", sagte Volleys-Manager Kaweh Niroomand zu der Auslosung. Er stellte aber auch klar: "Wir brauchen zwei wirklich gute Tage, um unsere Außenseiterchance gegen Trentino zu nutzen." Trentino ist aktuell Tabellendritter der italienischen Liga. Zur Mannschaft gehört auch der ehemalige Volleys-Spieler Srecko Lisinac.

Im Halbfinale würde das nächste italienische Team warten

Die BR Volleys hatten sich in dieser Woche in Kazan als einer der drei besten Gruppenzweiten für die K.o.-Phase der Champions League qualifiziert. Der zweite deutsche Vertreter VfB Friedrichshafen war in der Gruppenphase ausgeschieden. Wegen mehrerer Corona-Fälle im Team hatte der deutsche Rekordmeister nicht am abschließenden Turnier seiner Gruppe teilnehmen können, die Spiele wurden deshalb gegen Friedrichshafen gewertet. Gruppensieger wurde in der Gruppe Trentino Volley.

Sollten sich die BR Volleys gegen die Italiener durchsetzen können und ins Halbfinale einziehen, würde dort der Gewinner aus der Paarung LS Modena gegen Monini Perugia auf die Berliner warten. Es steht also bereits fest, dass es auch dann wieder gegen einen italienischen Gegner gehen würde.

Sendung: Inforadio, 12.02.2021, 14.15 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Marco Reus staubt nach dem Elfmeter zur Führung ab (Quelle: imago images/Revierfoto)
imago images/Revierfoto

0:2 beim BVB - Union glücklos in Dortmund

Union Berlin hat nach drei Spielen ohne Niederlage mit 0:2 in Dortmund verloren. Die Köpenicker waren dabei nicht vom Glück verfolgt. Das Führungstor für den BVB fiel nach einem umstrittenen Elfmeter, Union traf erst die Latte, dann den Pfosten.