Renan Michelucci von den BR Volleys jubelt im Spiel gegen die United Volleys Frankfurt. Bild: imago-images/Marcel Lorenz
Bild: imago-images/Marcel Lorenz

Schützenhilfe aus Belgien - BR Volleys ziehen ins Viertelfinale der Champions League ein

Die BR Volleys haben doch noch das Viertelfinale der Champions League erreicht. Der Volleyball-Bundesligist aus der Hauptstadt profitierte davon, dass Knack Roeselare aus Belgien am letzten Spieltag der Gruppe D am Donnerstag bei LS Modena völlig überraschend mit 3:0 (25:22, 25:21, 25:22) gewann. Der unterlegene italienische Club hat zwar im Vergleich mit den BR Volleys aus der Gruppe C die gleiche Anzahl an Siegen und Punkten, aber mit 14:9 das schlechtere Satzverhältnis gegenüber 12:6 der Berliner.

Auslosung am Freitag

Die Volleys erzielten zwei ihrer vier Siege kampflos und zogen nun als einer der drei besten Zweitplatzierten aus den fünf Vorrundengruppen in die K.o.-Runde ein. Der Gegner wird an diesem Freitag in Luxemburg ausgelost. Gespielt werden die Partien der Runde der besten Acht am 23. Februar und 4. März.

Sendung: rbb24, 11.02.2021, 21:45 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Herzlichen Glückwunsch! Das war aufgrund der Umstände äußerst glücklich, aber vor dem Hintergrund des Lospechs in den vergangenen Jahren hat sich diese tolle Mannschaft das verdient.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Marco Reus staubt nach dem Elfmeter zur Führung ab (Quelle: imago images/Revierfoto)
imago images/Revierfoto

0:2 beim BVB - Union glücklos in Dortmund

Union Berlin hat nach drei Spielen ohne Niederlage mit 0:2 in Dortmund verloren. Die Köpenicker waren dabei nicht vom Glück verfolgt. Das Führungstor für den BVB fiel nach einem umstrittenen Elfmeter, Union traf erst die Latte, dann den Pfosten.