Trainer Uwe Neuhaus (Quelle: IMAGO / EIBNER / Sascha Walther)
Bild: IMAGO / EIBNER / Sascha Walther

Entlassung vor Spiel gegen Union Berlin - Ex-Union-Trainer Neuhaus muss in Bielefeld gehen

Der nächste Gegner von Union Berlin steht ohne Trainer da. Arminia Bielefeld hat nach übereinstimmenden Medienberichten Trainer Uwe Neuhaus entlassen. Die Entscheidung sei am Montagvormittag in einer gemeinsamen Sitzung von Geschäftsführung und Aufsichtsrat gefallen.

Die Entlassung sei eine Reaktion auf den anhaltenden Abwärtstrend. Arminia Bielefeld steht derzeit auf dem 16. Tabellenplatz. Bielefeld ist mit einem Punkt aus fünf Spielen Letzter der Rückrundentabelle und kassierte in diesen Spielen jeweils mindestens drei Gegentore.

Uwe Neuhaus hatte Bielefeld im vergangenen Sommer nach elfjähriger Abstinenz in die Bundesliga zurückgeführt. Wer die Ostwestfalen am kommenden Sonntag gegen den langjährigen Club des Trainers Union Berlin betreuen soll, ist noch offen. Uwe Neuhaus war von 2007 bis 2014 Trainer bei Union Berlin.

Sendung: rbb UM6, 01.03.2021, 18 Uhr

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Schade um Uwe !!! Netter, kompetenter und sympathischer Trainer der aus Nichts sehr viel gemacht hat und schon zu Unionzeiten gezeigt hat was er kann; wusste nur Bielefeld anscheinend nicht zu schätzen.

  2. 4.

    Erinnert mich stark an Magdeburg. Die haben ihren Aufstiegstrainer auch recht schnell entlassen. Geholfen hat es nichts und mittlerweile sind sie auch in der dritten Liga ganz unten.

  3. 3.

    Dass Bielefeld in dieser Saison hart gegen den Abstieg kämpfen würde, war doch klar. Nun stehen sie auf dem Reliplatz und haben immerhin nur drei Punkte Rückstand auf Platz 14 - mit viel mehr war wohl kaum zu rechen, würde ich denken.
    Schade für Neuhaus, aber die Verantwortlichen werden schon ihre Gründe haben nun die Reißleine zu ziehen.

  4. 2.

    Schade Uwe, bist einer unserer Helden. Einmal Unioner, immer Unioner. Alles gute und bitte nicht Schalke.

  5. 1.

    Es ist - neben dem Aufstieg - das Verdienst von Uwe Neuhaus, dass die Arminia mit dem niedrigsten Etat und der formal schwächsten Mannschaft auf Relegationsplatz 16 steht und überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt hat. Dass man mit diesen Voraussetzungen auch einmal eine "Durststrecke' durchläuft (übrigens mit einem 3:3 gegen die Bayern!) scheint der dieser abgehobenen Vereinsführung nicht ganz klar zu sein.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren