Helme von American Footballspielern liegen am Boden/ IMAGO / Frank Sorge
Bild: IMAGO / Frank Sorge

Europäische Football-Liga - Berlin Thunder ersetzen geplantes Berliner Football-Team

Die neugegründete European League of Football (ELF) hat die Vertragsverhandlungen mit dem ursprünglich geplanten Berliner Team abgebrochen. Stattdessen soll mit den Berliner Thunder ein bekanntes Football-Team reaktiviert werden, erklärte die ELF am Montagmittag. Die Berlin Thunder hatten bereits von 1999 bis 2007 in der ehemaligen Football-Liga NFL Europa gespielt.

Die Nachricht der Neuverpflichtung der Berlin Thunder kommt deshalb überraschend, weil Roman Motzkus, Mitgesellschafter des ursprünglich geplanten ELF-Teams aus Berlin, nur wenige Stunden zuvor bekannt gab, dass der Ligastart ohne Berliner Mannschaft stattfinden wird.

Nachverhandlungen wurden abgelehnt

Im rbb-Inforadio erklärte er, dass der Vertrag, den die ELF vorgelegt hat, wesentliche vorab vereinbarte Punkte nicht widergespiegelt habe. Um welche Vertragspunkte es sich genau handelt, konnte Motzkus öffentlich nicht sagen. Er betonte jedoch, dass nicht nur das Team aus Berlin an der Vorvereinbarung zum Vertragswerk beteiligt war, sondern alle Teams der ELF.

Die Berliner wollten sich offenbar nicht auf den Vertrag, der ihnen schlussendlich vorgelegt wurde, einlassen. "Wir haben um Verhandlungen gebeten und darüber sprechen wollen, wie man das aus dem Weg bekommt", sagte er. Man habe alles probiert, dennoch sei den Berlinern mitgeteilt worden, dass nicht weiterverhandelt wird, obwohl das Team nahezu bereit für den Spielbetrieb war. "Wir waren in allen Punkten so weit, dass wir hätten anfangen könnten", sagte Motzkus. Nur trainiert habe man noch nicht.

Ligastart im Juni 2021

Statt dem Team von Motzkus sollen nun eben die Berlin Thunder die Hauptstadt beim Ligastart vertreten. ELF-Commissioner Patrick Esume erklärte in einer Pressemitteilung, Berlin sei eine Stadt mit langer Football-Historie und großen Fangruppen, "die auf diesen Moment 14 Jahre lang gewartet haben."

Am 20. Juni soll die ELF erstmals mit Mannschaften aus Deutschland, Polen und Spanien starten. Gespielt wird nach den Regeln der US-amerikanischen Football-Liga NFL.

Sendung: rbb24, 22.03.2021, 21:45 Uhr

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Spielen natürlich im Poststadion ,hoffentlich mit Zuschauer. Ich kann es kaum erwarten wieder richtige Action live zu sehen. Wenn man die NFL nur im TV sehen kann

  2. 2.

    Was haben die Helme und Füße der Spieler der Spandau Bulldogs in diesem Artikel zu suchen? Hat die man keine Bilder schwarz Helmen und gelben Schwingen gefunden?

  3. 1.

    Jetzt schon Chaos!
    Wo sollen die Berlin Thunder spielen? Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion hat keine Betriebserlaubnis mehr und das Olympiastadion wird wohl zu teuer sein?
    Wer hat eigentlich mit wem verhandelt und was sagt der Berliner Senat dazu?
    Wo bleiben die Vereinsmannschaften dann?

Nächster Artikel