Petar Musa (FCU) und Josip Stanisic (FCB) im Zweikampf um den Ball (Quelle: Imago Images / Matthias Koch)
Bild: Imago Images / Matthias Koch

28. Spieltag | 1:1 gegen München - Union Berlin kann die Bayern erneut zähmen

Der 1. FC Union Berlin konnte dem FC Bayern München wieder ein Unentschieden abringen. Die Berliner ließen sich in einem Spiel mit wenigen großen Chancen nicht einschüchtern und konnten mithalten.

Der 1. FC Union Berlin konnte beim Rückspiel am 28. Spieltag mit den Bayern mithalten. In einem Spiel mit wenigen Torchancen kamen die Berliner auf ein 1:1. Damit haben sie die 40-Punkte-Marke geknackt.

Der Spielverlauf

Gleich zu Beginn sicherten sich die Bayern den Ball, um das Spiel unter ihre Kontrolle zu bringen. Der 1.FC Union Berlin ließ sich davon nicht einschüchtern und begann früh zu attackieren. Die große Überlegenheit des FC Bayern kam dabei nicht zum Vorschein. Bei einer Ecke köpfte Thomas Müller übers Tor und auch auch einen Freistoß, nachdem Martinez geschubst wurde, konnten die Bayern nicht für sich nutzen.

Die erste große Gelegenheit ergab sich für die Berliner in der 24. Minute. Keita Endo flankte von der linken Seite auf Marius Bütler, der aus sechs Metern vollkommen frei zum Kopfball abheben konnte. Direkt in die Arme von Torhüter Manuel Neuer.

Danach nahmen die Bayern das Spiel wieder stärker an sich, hatten aber Schwierigkeiten in der Verteidigung zu finden. Für Trainer Flick gab es einen Schreckmoment, als Kingsley Coman ohne einen vorherigen Kontakt mit einem anderen Spieler am Boden lag. Er konnte aber weiterspielen.

In der 37. Minute spielte Thomas Müller von rechts rein, aber Andreas Luthe griff sich den Ball. Auch danach erfolgten keine weiteren Angriffe, die wirklich gefährlich gewesen wären. Die Mannschaften gingen ohne große Höhepunkte in die Pause.

Die zweite Hälfte

Flick wechselte zur zweiten Halbzeit Leroy Sané für Kingsley Coman ein. Ansonsten machten die Mannschaften dort weiter, wo sie aufgehört hatten: kein großes Risiko und deswegen wenige Chancen. Die Bayern hatten weiter etwas mehr Ballbesitz, aber in der 57. Minute hatte Union Berlin die nächste Tormöglichkeit. Max Kruse bekam einen langen Diagonalball zugespielt, nahm den Ball volley aus der Luft an und verfehlte das Tor dann um einen halben Meter.

Hansi Flick reagierte und brachte David Alaba für Eric-Maxim Choupo-Moting. Die Bayern organisierten sich neu. Beide Mannschaften fanden keine Möglichkeit sich durchzusetzen und es folgten bei Doppelwechsel auf beiden Seiten.

Gegen Ende fallen die Tore

Die Bayern zeigten sich daraufhin deutlich effizienter. Ein Freistoß von Kimmich konnte erst von den Berlinern geklärt werden. Doch die Bayern setzten nach. Thomas Müller sicherte sich den Ball, spielte auf Musiala und der traf aus kurzer Distanz. 0:1 in der 68. Minute.

Doch Union Berlin drängte auch nach dem Rückstand immer wieder nach vorne. In der 86. Minute wurden sie dafür belohnt. Ein schneller Einwurf von Cedric Teuchert auf Robert Andrich leitete das 1:1 ein. Die Abwehr der Bayern konnte nicht schnell genug reagieren. Andrich spielte auf Marcus Ingvartsen und der brachte den Ball ins Tor. In den letzten Spielminuten konnten die Bayern nicht mehr nachsetzen.

Der Liveticker

Fußball Bundesliga

  • Samstag, 15.Mai, 15.30 Uhr
    Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart1:2(1:0)
    Bayer Leverkusen - Union Berlin1:1(1:0)
    SC Freiburg - Bayern München2:2(1:1)
    Hertha BSC - 1.FC Köln0:0
    FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt4:3(1:1)
    FC Augsburg - Werder Bremen2:0(0:0)
    Arminia Bielefeld - 1899 Hoffenheim1:1(1:1)
    Sonntag, 16.Mai, 18.00 Uhr
    FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund-:-(-:-)
    Sonntag, 16.Mai, 20.30 Uhr
    RB Leipzig - VfL Wolfsburg-:-(-:-)
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.Bayern München33236494:42+5275
    2.RB Leipzig32197657:28+2964
    3.VfL Wolfsburg32179657:32+2560
    4.Borussia Dortmund321841069:44+2558
    5.Eintracht Frankfurt331512666:52+1457
    6.Bayer Leverkusen331410952:36+1652
    7.Union Berlin331114848:42+647
    8.Borussia Mönchengladbach3312101160:54+646
    9.VfB Stuttgart331291256:53+345
    10.SC Freiburg331291251:49+245
    11.1899 Hoffenheim3310101350:53-340
    12.FC Augsburg331061734:49-1536
    13.FSV Mainz 0532991435:51-1636
    14.Hertha BSC338111440:50-1035
    15.Arminia Bielefeld33881724:52-2832
    16.Werder Bremen337101634:53-1931
    17.1.FC Köln33791733:60-2730
    18.FC Schalke 0433372325:85-6016
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    G
    gewonnen
    U
    unentschieden
    V
    verloren
    DIFF
    Tordifferenz
    PKT
    Punkte

    (ARD Text)

    • Champions League
    • Qualifikation CL
    • Europa League
    • Relegation
    • Absteiger

Sendung: rbb UM 6, 10.04.2021, 18 Uhr

10 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 10.

    Glückwunsch an Union! Als jahrzehntelanger
    Hertha- und Bayernfan hat mich das Spiel der Unioner schwer beeindruckt.

    Dass durch die Aussagen zum falschen Zeitpunkt der bayr. Herren Sportdirektor und Ehrenpräsident Missverständnisse und Ärger heraufbeschworen wurden und damit Unruhe ins Team kam, ist für mich unglaublich dumm!
    Wobei mich der Charakter des Sportdirektors sehr an Herrn Preetz erinnert, narzistisch ausgeprägt.
    Diese Mentalität eignet sich wahrlich nicht für diese Position, wo es hier doch auf Teamfähigkeit und Empathie ankommt - und nicht auf Machterhalt.

  2. 9.

    Noch ist es nicht amtlich.
    Aber herzlichen Glückwunsch zum erkämpften Punkt bei den Bayern und zu den nunmehr erreichten 40 Punkten, Union Berlin spielt eine großartige Saison!

  3. 8.

    Tja, wie sag' ich's?
    Glückwunsch Union ihr habt es verdient und erspielt .... und Saint-Germain gönne ich es, nein, ich wünsche es mir.

    Mal sehen ob die Lederhosen auch Träger haben ;-).

  4. 7.

    Stolz & eisern!

  5. 6.

    Einfach sensationell, gegen jeden Gegner, egal ob zu hause oder auswärts, hat Union eine Chance. Diese Saison ist Union unser würdiger Hauptstadtverein, nicht big, sondern sympathisch und erfolgreich.

  6. 5.

    Naja, es sind immer noch Neuer, Martinez, Boateng, Pavard, Kimmich, Müller, Coman, Sane und Alaba für die Bayern auf dem Feld gestanden, was ja nun auch nicht gerade eine No-Name-Besetzung ist, die man hätte schlagen müssen. Zudem fehlt uns mit Awoniyi, Becker und Ujah schon länger der halbe "Angriff", was sich natürlich auf die Offensivbestrebungen auswirkt. Der FCU hat heute ein gutes Auswärtsspiel beim Rekordmeister abgeliefert, und das 40-Punkte-Saisonziel geknackt. Super!

  7. 4.

    Glückwunsch Union!
    Trotz a

  8. 3.

    Herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt ihr Eisernen! Schön, dass Berlin auch nächstes Jahr in der Bundesliga spielt.

  9. 2.

    Schönes Spiel, schade das Urs Fischer immer erst sehr spät wechselt.

  10. 1.

    Glückwunsch zum Klassenerhalt! Wieder sensationelle Saison.

    Heute aber keine so gute Leistung, gegen ersatzgeschwächte Bayern und mit dem entscheidenden CL Spiel vor der Brust.

Nächster Artikel