Fussball, Bundesliga, 28. Spieltag, Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach im Olympiastadion. Herthas Matheus Cunha breitet die Arme aus. (Quelle: dpa/Soeren Stache)
Audio: Inforadio | 16.04.2021 | Dennis Wiese | Bild: dpa/Soeren Stache

Team in Corona-Quarantäne - DFL sagt Hertha-Partien gegen Mainz, Freiburg und Schalke ab

Vier Corona-Fälle, das Team in Quarantäne: Nun hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) die kommenden Bundesliga-Spiele von Hertha BSC wegen der Corona-Quarantäne wie erwartet abgesagt. Eine Verlängerung der Isolation bei weiteren Fällen ist derweil wohl vom Tisch.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Freitag mit den erwarteten Spielabsagen auf die Mannschafts-Quarantäne des Bundesligisten Hertha BSC reagiert. Zuerst gab DFL-Boss Christian Seifert bei Bild live bekannt, dass das Spiel am Sonntag beim FSV Mainz 05 abgesetzt wird. Inzwischen stehen auch die Absagen der Spiele gegen den SC Freiburg (21.04) und den FC Schalke 04 (24.04) fest. Über die neuen Termine solle in der kommenden Woche entschieden werden, teilte die DFL am Freitag mit.

Hertha musste nach vier positiven Corona-Tests als erster Bundesligist in komplette Isolation. Für die Mannschaft und den Trainerstab gilt eine 14-tägige häusliche Quarantäne. Zuvor waren "nur" Zweitligisten von einer derartigen Maßnahme betroffen.

Hertha BSC: Maximal 14 Tage Quarantäne

Hertha BSC geht derweil nach eigenen Angaben fest davon aus, dass die Quarantäne nach 14 Tagen endet. Geschäftsführer Carsten Schmidt widersprach am Freitag einer nach Auskunft der Berliner Behörden drohenden Verlängerung im Falle weiterer positiver Corona-Tests innerhalb der Frist bis zum 29. April. "Wir haben das gerade mit dem Gesundheitsamt geklärt", sagte Schmidt in einer digitalen Pressekonferenz des Fußball-Bundesligisten.

Sollte es neue Fälle in der Quarantäne-Frist geben, müsse nur die betroffene Person eine Verlängerung der Isolation antreten und nicht die ganze Gruppe. "Wir richten uns auf 14 Tage Quarantäne ein", sagte Schmidt.

Die Entwicklungen

Zunächst waren am Donnerstag nur Trainer Pal Dardai, sein Assistent Admir Hamzagic und Stürmer Dodi Lukebakio sowie der als Kontaktperson ersten Grades eingestufte Co-Trainer Andreas Neuendorf in Quarantäne geschickt worden. Alle anderen Akteure sollten sich zur Team-Isolation in ein Hotel begeben.

Durch das nach dem gemeinsamen Training bestätigte positive Testergebnis von Abwehrspieler Marvin Plattenhardt verlängerte sich die individuelle häusliche Quarantäne um einen Tag und wurde auf den gesamten Kader und Betreuerstab ausgeweitet.

Sendung: rbb UM6, 16.04.2021, 18:15 Uhr

39 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 39.

    Zitat: "Auch wenn Sie als Unioner nicht glauben auch Hertha hat Nationalspieler und scheinbar hat dort jemand ein Souvenir mitgebracht."

    Dass Hertha Nationalspieler in seinen Reihen hat ist mir bekannt. Und im Gegensatz zu Ihnen ist mir auch bekannt, dass weder Lukebakio noch Plattenhardt kürzlich Länderspiele absolviert haben.

    Zitat: "Was mich ernsthaft verwundert, dass noch keiner schrieb in Köpenick bei dem vorzeige Club wäre sowas nicht passiert."

    Ende letzten Jahres wurde Marius Bülter "positiv getestet" und musste sich Quarantäne begeben. Er hat aber im Gegensatz zu dem, was gerade bei Hertha passiert ist niemand anderes angesteckt. Daher ist Ihre "ernsthafte Verwunderung" schon reichlich seltsam, Florian Berlin.

  2. 38.

    Das überhaupt die Bundesliga spielen darf, ist eine Frechheit.

  3. 37.

    @avenger ich gebe Ihnen recht. Spiele für den Gegner werten. Wenn mich nicht alles täuscht, wurdest bei den Amateuren doch schon immer so gemacht. Reist die Mannschaft nicht an, erhält der Gegner die Punkte.
    Meine Tochter wurde mit ihrer Mannschaft bei den Bundesjugendspielen nicht gewertet, da sie keinen Ersatz für einen kurzfristig erkrankten Spieler aufstellen konnten. Das war 2019 - niemand kannte Corona.

    Den Spielern von Hertha und ihren Angehörigen gute Besserung.
    Sie befinden sich übrigens nicht zum Selbstschutz sondern für die gesamte Gesellschaft in Quarantäne!

  4. 36.

    Was mich ernsthaft verwundert, dass noch keiner schrieb in Köpenick bei dem vorzeige Club wäre sowas nicht passiert.

  5. 35.

    @Gerd Glaudino

    Auch wenn Sie als Unioner nicht glauben auch Hertha hat Nationalspieler und scheinbar hat dort jemand ein Souvenir mitgebracht.
    Generell ist diese Sportler Blase von der erzählt wird eh ein Witz. In dem Augenblick wo die Sportler nicht einkaserniert sind ist die Blase geblasst.
    Also ist es wie in der Politik leere Worte.

  6. 34.

    Zitat: "erstmal allen infizierten gute Besserung und keine schlimmen Folgen. Vielleicht sollte die hertha doch ihr hygienekonzept überdenken. Die Aussage des gesundheitsstadtrates war ja, keiner konnte glaubhaft machen, dass die Infektion von außerhalb kam . . ."

    Von mir auch gute Besserung für die nun Betroffenen. Aber das was Sie schreiben, nämlich, dass sich einer oder mehrere Angestellte von HBSC offenbar nicht an die Regeln gehalten haben - für Länderspiele im Ausland war ja wohl keiner derer abgestellt -, finde ich unverantwortlich. Die Hertha steckt im Abstiegskampf fest - und wirft nun nicht nur sich selbst, sondern auch Mainz und Freiburg (Schalke kann man wohl ausnehmen) in ihren Planungen zurück.

    Noch angemerkt: Eine Ansteckung kann natürlich gerade in Anbetracht der Mutationen verstärkt auftreten, aber umso vorsichtiger sollten Erstliga-Profis dbzgl. agieren.

  7. 33.

    Zitat: "Wert sagt mir denn, dass es nicht gerade umgekehrt ist...., diejenigen die Make, Desinfektionsmittel, Abstand und jetzt auch noch Spritzen mit verheerenden Ausmaß, die Menschen krank macht? Schon mal darüber nachgedacht?"

    Nun ja, das müsste Ihnen eigentlich schon der gesunde Menschenverstand sagen, "Bee". Dass bei einer verheerenden "Grippe" Epidemie - also bei einer Übertragung per Viren - grundsätzlich AHA Regeln und Impfungen die probaten Mittel zur Bekämpfung dieser sind, sollte eigentlich jedem einleuchten. Aber da Sie u. a. von "Spritzen mit verheerenden Ausmaß" fabulieren, könnte man durchaus Zweifel an Ihrer Auffassungsgabe bzgl. Covid-19 hegen . . .

  8. 31.

    Na ja, wenn man mal ehrlich ist, ist das doch nur der vorläufige Tiefpunkt einer sowieso schon völlig verkorksten Hertha-Saison. Und wenn am Ende dieser Saison tatsächlich der Abstieg stehen sollte, wäre daran - übrigens genau wie in der vergangenen Saison bei Dynamo Dresden - eher die bisher gezeigte Leistung schuld als die Tatsache, dass die Mannschaft demnächst innerhalb kurzer Zeit ein paar Spiele auf einmal bestreiten muss.

  9. 30.

    Einfach absteigen und den restlichen Rummel absagen.

  10. 29.

    Bitte einmal rechnen
    29 u 30 u. 31 abgesagt !!
    Was soll nun an den Spieltagen 33 u. 34 geschehen, im Punkte Wettbewerbsverzerrungen

  11. 28.

    Sehr übel wer von Corona betroffen wurde, egal ob Sport ler oder Privatperson. Meine Frage an die Redaktion: Wie sieht es jetzt mit den Familienmitgliedern aus, ob Erwachsene oder Kinder? Dürften eigentlich auch keinen Kontakt nach draußen haben. Oder irre ich mich da?

  12. 27.

    Berichtigung: der Einschluss dauert seit 13!!! Monaten und gewisse Maßnahmen sind hinlänglich sowohl medizinisch, als auch wissenschaftlich widerlegt worden. Zudem kommt, dass wohl Jeder im Laufe des Tages Kontakt mit mehreren Menschen hat, dafür brauche ich kein Profi zu sein, aber auch auf diese PersonenGruppe trifft das zu. Wert sagt mir denn, dass es nicht gerade umgekehrt ist...., diejenigen die Make, Desinfektionsmittel, Abstand und jetzt auch noch Spritzen mit verheerenden Ausmaß, die Menschen krank macht? Schon mal darüber nachgedacht?

  13. 26.

    Manche scheinen in ihrem Hass und Neid auf die Berufsfußballer zu vergessen, dass auch andere Branchen "aktiv" sind. Der Sport hat zu einem großen Teil seine Meisterschaften (auch international)und Saisons durchgezogen. Sommer wie Winter. Sonst hätten die BR Volleys gestern schlecht Meister werden können. Und dort wird sicher nicht so viel verdient wie im Fußball. Auch werden weiter Filme und Serien gedreht, Shows finden statt. Aber macht halt mehr Spaß, ahnungslos allein die Fußballer zu haten. Typisch Deutsch, leider.

  14. 25.

    Ich glaube, das einige die hier Bashen und Häme verbeiten nicht mal wissen das ein Ball rund ist. Den Herthanern wünsche ich gute Besserung - den "Maulköppen" Fußpilz.

  15. 24.

    Fußball gehört zu den wenigen Dingen die einen jetzt noch etwas ablenken.

  16. 23.

    @ Gelle: "Außerdem gibt es Millionen Fans für die, die Spiele im TV das einzige Vergnügen darstellen, dass momentan noch übrig geblieben ist."

    Das trifft auf mich definitiv zu! Der Fußball im TV hält mich mental bei der Stange und gibt mir zwischendurch mal eine sorgenfreie Zeit. Das finde ich sehr wichtig.

    Auch für Menschen, die keinen Fußball mögen - wenngleich sie ihn offensichtlich gerne kommentieren - gibt es derlei Angebote; die einen schauen gerne Oper-Livestreams, die anderen GNTM und wieder andere gehen (oder fahren mit dem Auto) gerne demonstrieren. Und so lange diese Veranstaltungen im Rahmen eines guten bzw. abgesegneten Hygienekonzepts stattfinden und sich an dieses halten, sollten sie meiner Meinung nach auch weiterhin stattfinden dürfen.

    Ich freue mich jedenfalls aufs kommende Fußball-Wochenende und wünsche bei dieser Gelegenheit natürlich allen Betroffenen bei der Hertha gute Besserung bzw. drücke die Daumen, dass niemand ernsthaft erkrankt.

  17. 22.

    @ Friedenauer: "... ich dachte alle Betroffenen würden in einer sog. Blase leben, so versucht man uns von dem Ligawahnsinn zu überzeugen."

    So weit ich weiß, war im deutschen Fußball bislang noch solche keine Blase gebildet worden, es wurde nach außen aber auch nicht so verkauft. In den USA gab es eine solche beim Eishockey (Play-offs letzte Saison) und im Basketball (dito) und ich glaube, auch bei der Handball-WM sind die Mannschaften mit ihrem Staff ausschließlich unter sich geblieben.

    Nach dem Training und den Spielen gehen die Spieler, Trainer, Physios etc. nach Hause zu ihren Familien. Durch das DFL-Hygienekonzept hat das bislang auch sehr gut funktioniert.
    Dass nun, wo überall die Infektionen steigen, dies auch beim Profifußball stattfindet, sollte nicht weiter verwunderlich sein und ist ein guter Gradmesser für die Gesamtsituation.

  18. 21.

    Wenn bei Siemens oder Daimler ein Meister und drei Facharbeiter zur Schicht positiv getestet werden, wird dann eigentlich die gesamte Montagehalle in Quarantäne geschickt? Oder ist das nur für die Öffentlichkeit interessant, wenn es die ach so furchtbaren Fußballprofis betrifft?

Nächster Artikel