Union-Spieler Leon Dajaku (Quelle: Imago Images / Christian Schroedter)
Bild: Imago Images / Christian Schroedter

1. FC Union Berlin - Leon Dajaku positiv auf Corona getestet

Leon Dajaku vom 1. FC Union Berlin ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Verein am Montag mit. Der 20-Jährige befindet sich demnach in häuslicher Quarantäne. Die übrige Mannschaft sei nicht betroffen, weil Dajaku zuletzt wegen einer Verletzung keinen Kontakt zu seinen Mitspielern hatte, hieß es.

Laut Mitteilung von Union infizierte sich Dajaku, der vom FC Bayern München ausgeliehen ist, bei seinem Reha-Aufenthalt in Stuttgart. Dort wird er wegen einer Bänderverletzung im Sprunggelenk behandelt. "Er musste seine Reha dort abbrechen", sagte Unions Kommunikationschef Christian Arbeit.

Die Mannschaft bereite sich ohne Veränderungen auf das Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund am Mittwoch (20:30 Uhr) vor, hieß es weiter.

Sendung: rbb UM6, 19.04.2021, 18 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Hat zwar null Wirkung aufs Pandemiegeschehen, doch wenn Sie leiden, sollen die anderen gefälligst auch leiden. Prima Einstellung

  2. 1.

    Wacht auf ihr "Profi's". Viele Andere müssen auch pausieren, über Monate!
    Es gibt in Deutschland viele selbstständige Profi's die für die Wirtschaft schon
    viel mehr geleistet haben als hinter nem Ball hinterher zu rennen und die müssen
    seit Monaten eine Zwangspause einlegen. Vollkommen unwichtige Meldung.
    Lockdown für Mannschaftssport und fertig.

Nächster Artikel