Schiedsrichter Sascha Stegemann zeigt gelbe Karte Santiago Ascacibar nach Foulspiel an Nico Schlotterbeck / IMAGO / Contrast
Bild: IMAGO / Contrast

DFB ermittelt - Herthaner Ascacibar wird Beleidigung im Derby vorgeworfen

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat ein Ermittlungsverfahren gegen Santiago Ascacibar vom Bundesligisten Hertha BSC eingeleitet. Das teilte der Verband am Mittwoch mit. Der Spieler steht unter Verdacht, dass er sich "eines krass sportwidrigen Verhaltens in der Form eines unsportlichen Verhaltens gegen den Gegner schuldig gemacht haben könnte", heißt es in der Mitteilung.

Beleidigung war über Außenmikrofone zu hören

Der Argentinier soll am vergangenen Sonntag im Hauptstadtderby beim 1. FC Union seinen Gegenspieler Nico Schlotterbeck beleidigt haben. Ascacibar hatte in der 78. Minute für ein Foul an Schlotterbeck die Gelbe Karte gesehen, in der Folge war über die Außenmikrofone eine klare verbale Entgleisung Ascacibars zu vernehmen. Schiedsrichter Sascha Stegemann hatte die Äußerung des Hertha-Spielers nicht mitbekommen.

Sendung: rbb24, 07.04.2021, 21:45 Uhr

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Das hat nichts mit petzen zu tun. Wir reden hier nicht über Kinderkram - wer so dämlich ist, einen Gegenspieler lautstark zu beleidigen und damit verbal anzugreifen, wohl wissend, dass es Außenmikrofone gibt, benötigt mal etwas Zeit zum nachdenken. Das solche Entgleisungen vorkommen, wissen wir alle - es geht für mich hier auch um die Schwerhörigkeit eines Unparteiischen

  2. 1.

    Im Übrigen stand der Unparteiische direkt daneben, als die nicht zu überhörende Äußerung getätigt wurde. Auch wurde mehrfach verbal darauf hingewiesen - keine Reaktion des Schiedsrichters.

Nächster Artikel