Ein Spieler der Spandauer taucht unter (Quelle: imago images/Pacific Press Agency)
Bild: imago images/Pacific Press Agency

5:8 gegen Marseille - Spandauer Wasserballer verpassen Champions-League-Endrunde

Die Wasserfreunde Spandau 04 haben keine Chance mehr, die Runde der letzten Acht in der Wasserball-Champions-League zu erreichen. Die Berliner verloren am Dienstag mit 5:8 (1:2,1:1,1:3,2:2) gegen CN Marseille beim dritten Hauptrundenturnier der Gruppe A in Ostia bei Rom und können sich dadurch nicht mehr für die Endrunde qualifizieren. Nur mit einem Sieg gegen die Franzosen hätten sie am Mittwoch im abschließenden Spiel gegen Ortigia noch eine Chance auf einen Platz unter den ersten Vier in den beiden Sechsergruppen gehabt.

Spandau hält lange mit

Im Duell mit Marseille hielt Spandau bis Mitte des dritten Viertels mit und ließ dem Gegner dank starker Defensive kaum zur Entfaltung kommen. Dann aber zogen die Franzosen an und waren im Angriff deutlich effektiver. Die Tore für die Berliner erzielten Dmitri Kholod (2), Denis Strelezkij, Marino Cagalj und Nikola Dedovic (je 1).

Die Franzosen haben 13 Punkte und sich damit ebenso wie Pro Recco Genua, Jug Dubrovnik und
Olympiakos Piräus für die Endrunde qualifiziert. Spandau bleibt mit fünf Punkten auf Rang fünf und kämpft in der letzten Partie nur noch darum, diesen Platz zu halten.

Zwei Spiele in vier Stunden in der Bundesliga

Am Donnerstag geht es für die Wasserfreunde zurück nach Berlin. Bereits am Freitag stehen Nachholspiele in der Bundesliga an. Dann treffen die Spandauer erst auf den OSC Potsdam (18 Uhr) und anschließend auf die SG Neukölln (20 Uhr). Das teilte Manager Peter Röhle der Deutschen Presse-Agentur mit.

Beide Spiele waren wie auch die noch nicht terminierte Partie gegen den SV Ludwigsburg nach einem positiven Coronatest eines Spandauers abgesagt werden. Bereits zuvor hatte es einen positiven Test im Team gegeben. Alle Tests stellten sich aber als falsch positiv heraus, weshalb die Quarantäne wieder aufgehoben wurde. Das Halbfinale ist den Wasserfreunden nur noch zu nehmen, wenn sie alle drei verbleibenden Spiele verlieren.

Sendung: rbb24, 20.04.2021, 21:45 Uhr

Nächster Artikel