Sieg gegen Potsdam - Spandauer Wasserballer ziehen ins Bundesliga-Finale ein

Nikola Dedovic in einem Spiel der Wasserfreunde (Archiv). Quelle: imago images/ZUMA Press
Bild: imago images/ZUMA Press

Die Wasserfreunde Spandau haben souverän das Bundesliga-Finale um die 100. Deutsche Wasserball-Meisterschaft erreicht. Die Berliner bezwangen nach dem Hinspielsieg am Freitag den OSC Potsdam auch am Samstag mit 11:6 (2:2, 1:2, 4:0, 4:2). Dimitri Kholod war mit vier Treffern dabei erfolgreichster Werfer.

Finalserie beginnt am Mittwoch

In der Finalserie, die im Modus "Best-of-Five" ausgetragen wird und am 19. Mai beginnt, treffen die Spandauer höchstwahrscheinlich auf Dauerrivale Waspo Hannover. Die Niedersachsen besiegten Duisburg im anderen Halbfinal-Hinspiel mit 16:11. Das Rückspiel findet am Samstagnachmittag statt.

Potsdam kämpft in einer "Best-of-Three"-Serie noch um den dritten Platz. Die Spiele finden vom 19. bis 23. Mai statt.

Sendung: rbbUM6, 15.05.21, 18 Uhr

Nächster Artikel