2:3 gegen Kasachstan - Deutschland kassiert erste Niederlage bei der Eishockey-WM

Deutschland gegen Kasachstan bei der Eishockey-WM (Quelle: imago images/Just Pictures)
Audio: Inforadio | 26.05.2021 | Burkhard Hupe | Bild: imago images/Just Pictures

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeitserschaft in Riga die erste Niederlage hinnehmen müssen. Am Mittwoch unterlag das Team von Bundestrainer Toni Söderholm Aufsteiger Kasachstan knapp mit 2:3 (0:0, 2:1, 0:2), blieb aber vorerst Tabellenführer der Gruppe B. Aller Voraussicht nach reicht dem Team noch ein Sieg aus den letzten drei Gruppenspielen gegen Titelverteidiger Finnland (Samstag), die USA (Montag) und Gastgeber Lettland (Dienstag), um das Viertelfinale zu erreichen.

Aluminium-Treffer zu Spielbeginn

Torhüter Mathias Niederberger von den Eisbären Berlin hatte schon in der zweiten Minute Glück, dass Iwan Stepanenko nur die Latte traf. Auf der anderen Seite scheiterten Berlins Verteidiger Jonas Müller und Tobias Rieder ebenfalls am Aluminium. Alexander Schin (27.) brachte Kasachstan in Führung, der zweimalige Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl (30.) konnte aber ausgleichen. Kurz darauf brachte Markus Eisenschmid (35.) Deutschland in Führung. Roman Startschenko mit einem umstrittenen Penalty (41.) und Pawel Akolsin (56.) sorgten aber doch noch für die erste deutsche Niederlage bei dieser WM.

Sendung: rbb UM6, 26.05.2021, 18 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Mist.

Nächster Artikel