Mit drei Berlinern - Deutsche Wasserspringer holen EM-Bronze im Team

Wasserspringerin Christina Wassen (Quelle: imago images/Sven Simon)
Audio: Inforadio | 10.05.2021 | Lars Becker | Bild: imago images/Sven Simon

Die deutschen Wasserspringer haben am ersten Tag der Europameisterschaften die erste Medaille gewonnen. Am Montag holten sie in Budapest im Team-Wettbewerb zum Auftakt die Bronzemedaille. Mit 421 Punkten mussten sie sich nur den siegreichen Russen (431,8 Punkte) und Italien (428 Punkte) geschlagen geben.

Berliner Hausing, Massenberg und Wassen im Team

Im Teamwettbewerb traten die drei Berliner Patrick Hausding, Lou Massenberg und Christina Wassen mit der Dresdnerin Tina Punzel an. Alle mussten einzeln und synchron vom Turm und vom Brett springen. Bei der letzten EM hatte Deutschland den Titel gewonnen. In derselben Besetzung siegte das Team von Bundestrainer Lutz Buschkow 2019 in Kiew vor Russland und Großbritannien.

Die Schwimm-EM in Ungarn geht noch bis zum 23. Mai. In der ersten Woche finden die Wettkämpfe der Freiwasserschwimmer, Synchronschwimmer und Wasserspringer statt. Ab dem 17. Mai starten dann auch für die Beckenschwimmer die Wettbewerbe.

Sendung: rbb24, 10.05.2021, 21:45 Uhr

Nächster Artikel