Mittelfußbruch bestätigt - Saison-Aus für Matteo Guendouzi

Matteu Guendouzi von Hertha BSC (imago images/Matthias Koch)
Bild: imago images/Matthias Koch

Für Mittelfeldspieler Matteo Guendouzi von Fußball-Bundesligist Hertha BSC ist die Saison wie befürchtet vorzeitig beendet. Beim 22 Jahre alten Franzosen bestätigte sich nach Untersuchungen am Freitag der Verdacht des Bruchs des Mittelfußknochens.

Den hatte er sich beim 3:0-Sieg am Donnerstag gegen den SC Freiburg zugezogen. Ob der vom FC Arsenal ausgeliehene Guendouzi noch einmal für Hertha aufläuft, ist damit ungewiss.

Jung, aber erfahren

Der zentrale Mittelfeldspieler mit Wallemähne ist erst 22 Jahre jung. Aber erfahren: Frankreichs Nachwuchs-Nationalmannschaft führt Guendouzi als Kapitän an. Beim FC Arsenal war der Franko-Marokkaner schon mit 19 Jahren im zentralen Mittelfeld gesetzt, lief in 82 Pflichtspielen auf.

Bis zu einer Handgreiflichkeit im Spiel in Brighton: Guendouzi packte seinen Gegenspieler am Hals und soll mit seinem üppigen Gehalt geprahlt haben. Für Arsenal machte der hochtalentierte Mittelfeldmann danach kein Spiel mehr, Coach Mikel Arteta suspendierte Guendouzi vom Training. Bei der Hertha zählt er seit seinem Wechsel zu den Leistungsträgern.

Sendung: rbb24, 07.05.2021, 16 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Gute Besserung - aber kein Verlust - der kann in der nächsten Saison gern woanders spielen.

Nächster Artikel