Zum Saisonende - Union-Verteidiger Hübner wechselt nach Nürnberg

Florian Hübner (Quelle: imago images/Christian Schroedter)
Bild: imago images/Christian Schroedter

Verteidiger Florian Hübner verlässt den 1. FC Union Berlin zum Saisonende. Wie der Fußball-Bundesligist am Freitag mitteilte, wechselt der 30-Jährige, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, ablösefrei zum Zweitligisten 1. FC Nürnberg. Hübner lief seit der Aufstiegssaison 2018/2019 48 Mal für die Köpenicker auf, hatte zuletzt aber keinen Stammplatz mehr in der Innenverteidigung.

Hübner will "neuen Weg einschlagen"

"Ich habe mich mit meiner Familie von Beginn an bei Union extrem wohlgefühlt und hatte hier drei extrem emotionale und erfolgreiche Jahre", wird Hübner in der Vereinsmitteilung zitiert. "Auch wenn es mir nicht leichtgefallen ist, habe ich mich jetzt entschieden, einen neuen Weg einzuschlagen."

Union-Geschäftfsührer Oliver Ruhnert dankte dem Verteidiger für seinen Einsatz. "Mit ihm werden wir die gemeinsamen Jahre und die krönenden Momente Bundesligaaufstieg und Klassenerhalt stets verbinden", so Ruhnert.

Sendung: rbb UM6, 14.05.2021, 18 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Alles Gute, Hübi!

Nächster Artikel