Kanu-Polo bei den Finals 2021 - Der ganz große Wurf

Kanu-Polo-Spielerinnen kämpfen um den Ball / rbb
Video: rbb UM6 | 31.05.2021 | Torsten Michels | Bild: rbb

Bei den Finals 2021 kämpfen die Kanu-Polo-Spielerinnen vom KCNW Berlin um den Sieg im deutschen Pokal. Zwar gehören sie zu Deutschlands Besten in ihrem Sport, doch der ganz große Wurf blieb bislang noch aus. Nun soll es endlich so weit sein. Von Lukas Scheid

Es ist eine Mischung aus Handball, Basketball und Rugby – nur eben auf dem Wasser. Zwei Teams mit jeweils fünf Spielerinnen treten gegeneinander an und versuchen im Einer-Kajak den Ball in das gegnerische Tor zu werfen. Die Torunterkante hängt auf zwei Metern Höhe, das Tor darf von der Torfrau mithilfe des Paddels verteidigt werden. Beim Kanu-Polo braucht es Kraft, Furchtlosigkeit und Aggressivität, erklärt Esra Özbay. Die 24 Jahre alte Ökonomie-Studentin spielt für den Kajak-Club Nord-West Berlin (KCNW) und hat am Samstag (5. Juni) bei den Finals 2021 die Chance, deutsche Pokalsiegerin zu werden.

Es wäre der erste große Vereinstitel für Özbay und ihr Team. Zwei Mal schon wurden sie mit dem KCNW Vize-Meister. Diesmal wollen sie sich nicht mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Das stellt auch der Trainer Jens Werner klar. "Der ganz große Wurf des KCNW war bisher noch nicht da." Die diversen Vizetitel oder Bronzemedaillen seien zwar schön, doch jetzt würde er gerne Pokalsieger werden, sagt Werner.

"Auf dem Spielfeld gibt es nur noch uns"

An Siegeswillen und Teamgeist mangelt es dem KCNW jedenfalls nicht. Esra Özbay lässt keinen Zweifel daran, dass man nicht für einen weiteren zweiten Platz nach Duisburg zum Pokalfinale fährt: "Auf dem Spielfeld gibt es nur noch uns, und zusammen werden wir die Hamburgerinnen schlagen." Allerdings sind die Hamburgerinnen die womöglich stärkste Kanu-Polo-Mannschaft Deutschlands. Beim letzten Aufeinandertreffen im Finale um die Deutsche Meisterschaft 2019 unterlagen die Berlinerinnen den Hansestädterinnen.

Das Pokalfinale dürfte also eine echte Herausforderung für den KCNW werden. Der ACC Hamburg ist gespickt mit Nationalspielerinnen, die sowohl national als auch international schon so manchen Titel gewonnen haben. Das Team um Esra Özbay ist vergleichsweise unerfahren und deutlich jünger. Doch nach der langen Zwangspause aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen, währender größtenteils auch nicht trainiert werden konnte, fehlt beiden Teams der Rhythmus.

Motivation gleicht Corona-Defizit aus

"Wir sind natürlich nicht in Höchstform", gibt Özbay zu. Die brauche es nach der langen Pause aber auch nicht: "Wir sind alle so motiviert und haben so viel Lust, dass es das wieder ausgleicht." Außerdem seien beide Teams gleichermaßen eingeschränkt gewesen, sagt sie, sodass schlussendlich niemand einen Vor- oder Nachteil hat. Özbay freut sich deshalb auf ein spannendes Finale und kann es kaum erwarten, auf "der großen Bühne" der Finals 2021 zu spielen. Für eine Sportart wie Kanu-Polo sei die Teilnahme bei den Finals nicht selbstverständlich, sagt sie. Deshalb ist der Titel "Finals-Gewinnerin" auch umso begehrter.

"Finals-Gewinnerin" – das klingt in Esra Özbays Ohren wie Musik. Sie träumt schon vom Pokal und einer Ehrung im Roten Rathaus Berlins. "Dann empfängt uns Michael Müller und sagt: 'Gut gemacht, Mädels'", scherzt sie. Nach zuletzt zwei Vize-Meisterschaften wäre es jetzt an der Zeit, mit dem Pokal nach Hause zu fahren, findet sie.

Sendung: rbb UM6, 31.05.2021, 18:15 Uhr

Beitrag von Lukas Scheid

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Liebe Jutta,

    vielen Dank für Ihren Hinweis! In unserer Quelle, der Seite des Kanu-Verbands, steht jedoch tatsächlich, dass es um den Pokal geht.

    Freundliche Grüße

  2. 2.

    Der Beitrag enthält einen kleinen Schönheitsfehler. Bei den Finals wird nicht der Pokal zur Deutschen Meisterschaft im Kanupolo ausgetragen, es handelt sich lediglich um ein Präsenrationsspiel im Kanupolo. Die Bundesliga Spieltage haben erst begonnen und können unter https://bundesliga.kanupolo.de/ verfolgt werden. Die Deutsche Meisterschaft findet hoffentlich am 19.8-22.8.2021 in Essen statt. Da wird der beste Sport der Welt in allen Spielklassen präsentiert.

  3. 1.

    Ich wünsche euch genau DEN großen Wurf ... bei der geilsten Sportart auf diesem blauen Planeten :-).

Nächster Artikel