Aufstieg in die 3. Liga - Viktoria Berlin hat im Olympiastadion neue Spielstätte gefunden

Das leere Olympiastadion (Quelle: imago images/VIADATA)
Bild: imago images/VIADATA

Als Erster in der Tabelle der abgebrochenen Regionalliga Nordost steht der FC Viktoria 1889 Berlin sportlich als Aufsteiger fest. Allerdings fehlte ein für die 3. Liga geeignetes Stadion, der DFB erteilte daher bislang keine Lizenz. Das dürfte sich jetzt ändern. Von Friedrich Rößler

Der FC Viktoria 1889 Berlin ist seiner Drittliga-Lizenz nach eigenen Angaben einen großen Schritt näher gekommen. Mit dem Berliner Olympiastadion habe der Klub die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) geforderte drittligataugliche Spielstätte für die kommende Saison gefunden, sagte Viktoria-Sprecherin Vera Krings rbb|24. "Wir haben unsere Unterlagen am Freitag unterschrieben, jetzt liegt der Ball beim DFB."

Auch Julia Kämpf, Sprecherin der Olympiastadion Berlin GmbH, bestätigte rbb|24 das Olympiastadion als Spielort für die Südberliner. In welchem Umfang und zu welchen Kosten dies ganz genau geschehen wird, wolle man allerdings noch genau prüfen. Eventuell müssen einige Partien im benachbarten Mommsenstadion ausgetragen werden.

Saisonvorbereitung kann starten

Wegen fehlender Zuschauerkapazitäten durften die Himmelblauen ihr denkmalgeschütztes Stadion in Lichterfelde nicht als Spielstätte für die Dritte Liga angeben, so dass der Verein gezwungen war, einen Ersatz dafür zu finden. Dafür hatte Viktoria bis zum 2. Juni eine Frist erhalten.

Da die Stadionfrage nun geklärt sei, warte man im Süden Berlins nun auf die Lizenz vom DFB für die dritte Liga, hieß es vom Verein. "Wir rechnen bis Mitte Juni mit einer Rückmeldung aus Frankfurt am Main", sagte Krings. Damit stehe die Saisonvorbereitung nun endgültig auf sicheren Füßen und könne wie geplant am 7. Juni beginnen. Am 11. Juni wolle man das Training starten, am 30. Juni ein Testspiel gegen den Zweitligisten Hannover 96 bestreiten.

Sendung: Inforadio, 31.05.2021, 13:16 Uhr

Beitrag von Friedrich Rößler

28 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 28.

    Ist vielleicht eine Generationsfrage. In der heutigen Zeit versteht man etwas anderes unter Fußballstadien. Evtl. hilft der Begriff Fussballarena Ihnen. Sie haben Hertha in die Diskussion eingebracht. Und Hertha will eine eigene Fußballarena. Die meisten anderen Profimannschaften spielen in solchen. Das Oly entspricht nicht mehr den modernen Ansprüchen.

  2. 27.

    Ich schrub ja auch von Mehrzweck..... Gelesen und verstanden? Daher ist das Oly AUCH Fußballstadion.
    Die Verständnisfrage darf ich persönlich stellen und persönlich wurden Sie zuerst mit Ihren unsubstantiierten Vorwürfen - daher: unnütze Wortklauberei hier - tschüß.

  3. 26.

    Zuschauerzahlen unter 5.000 sind im Olympiastadion eine ziemlich triste Veranstaltung. Aus anderen Medien geht aber hervor, dass der Senat das Mommsenstadion für Viktoria Lichterfelde in größerem Stil umbauen möchte. Hoffentlich kann den derzeitigen Nutzern eine vernünftige Alternative während der Bauzeit angeboten werden.

  4. 25.

    Warum so persönlich? Ich reden von Fußballstadien. Einfach Google fragen oder sich andere der Bundesliga anschauen. Das Oly ist kein Fußballstadion. Sie haben die Entwicklung offenbar verschlafen.

  5. 24.

    Das muss man den DFB fragen und nicht mich und natürlich meinen Link durchlesen, da gibt der DFB einige Gründe an.

    Davon ab sind ihre Zahlen, die aus dieser Coronasaison stammen einfach nicht brauchbar, da unrealistisch.

    Schauen wir einfach mal in die letzte coronafreie Saison 18/19 sehen wir bei den ersten 6 Mannschaften einen Schnitt von über 10000, also scheint diese Zahl als Mindestgröße nicht so falsch zu sein.

  6. 23.

    Auch Sie Jens, haben nicht verstanden, was ich meine. Und ich glaube, schon im Oly bei Herthaspielen gewesen zu sein, als es Sie noch nicht gab.... Natürlich ist Hertha Mieter des Oly - habe ich das jemals in Frage gestellt? NEIN. Jedoch das eigene Stadion an der Stelle, die Hertha gerne hätte habe ich negiert, wei da nämlich Menschen wohnen und eine Bleibe haben, denen HErtha gerne dieselbst nehmen würde - was ich für ziemlich das Letzte halte, was HErtha machen sollte.Ich habe die Angewohnheit, bevor ich was auf Kommentare antworte, zu lesen und das Gelesene zu reflektieren (diese Fähigkeit spreche ich anderen nicht ab!) aber hätten Sie meine Kommentare wirklich gelesen, hätten Sie das verstehen können.
    Ich hoffe nur, dass Fredi Bobic nicht auf diesen unsäglichen Zug der Gentrifizierung zugunsten einer eigenen Spielstätte auf Kosten von Anwohnern aufspringt und eine gute Lösung zu finden vermag. Außerdem sollte der Club erstmal zusehen, in der Liga stabile Leistungen zu bringen.

  7. 22.

    Sorry, aber Sie scheinen wirklich keine Ahnung zu haben.
    Hertha BSC möchte ein eigenes Stadion aus mehreren Gründen (bessere Stimmung, ausverkauftes Haus, eine eigene Heimat, Vermarktung etc. pp). Der Senat möchte dies natürlich verhindert, da Hertha der Hauptmieter im Olympiastadion ist. Ohne Hertha würde nicht nur die Miete wegfallen, sondern das Oly auch verfallen (außer man traut dem Senat zu, ein vernünftiges Konzept für den Standort zu erstellen - aber bleiben wir realistisch).
    Das die Hertha damals die Plumpe aufgegeben hat war wohl der größte Fehler der jüngeren Geschichte der Alte Dame. Damit hat man nicht nur das eigene Stadion, sondern die eigene Heimat verloren. Übrigens: auf dem ehemaligen Gelände der Plumpe stehen heute ziemlich viele Wohnungen!
    Nun würde Hertha gerne ein eigens Stadion, am liebsten im Olympiapark (um das Areal eben am Leben zu erhalten und die vorhandene Infrastruktur zu nutzen), bauen.

  8. 21.

    Schön, dass Viktoria in Berlin bleiben kann. Die Suche nach einem Stadion außerhalb war zwar richtig, aber die Zwischenlösung mit dem Olympiastadion ist besser. Und vielleicht klappt es ja dauerhaft mit dem Mommsen.

  9. 19.

    Ich will ja keine Wortklauberei veranstalten, wie es Kalle gerne macht um sich aufzuspielen: aber was ist bitte das Oly? Etwa auch keine Fußballarena?
    Sowas nennt man Stadion für Mehrfachnutzung - ich stelle mal die Frage zurück: wer beweist hier, dass wer keine Ahnung hat?
    Damit beende ich diesen unnütz gewordenen Diskurs. Bleiben Sie gesund ;-)

  10. 18.

    Den höchsten Zuschauerschnitt der 3. Liga hat aktuell Hansa Rostock mit 6380, die 2. Mannschaft des FC Bayern hat dort gerade mal 250(!) Zuschauer im Schnitt. Warum glaubt der DFB, dass man in der 3. Liga ein Stadion mit 10 001 Plätzen benötigt?

  11. 17.

    Sie bestätigen nur, dass Sie keine Ahnung haben. Schauen Sie sich an, was ein modernes Fußballstadion ausmacht und dann verstehen Sie es. Das Oly ist kein Fußballstadion.

  12. 16.

    Nochmaliges Lesen meines beanstandeten Kommentars wäre hilfreich - dann hätte Kalle auch verstanden,was ich meinte; vor allem in Bezug auf "eigenes" Stadion. Und die Historie von Hertha macht klar, warum der Club kein eigenes Stadion mehr hat. Aber lieber Wohnungen entmieten lassen wollen nur um das eigene Gusto zu befriedigen - wer hat also keine Ahnung? Hertha gehört nicht nach Charlottenburg - nicht als Eigentümer eines eigenen Stadions. Aber im Wedding ist ja kein Platz mehr für die alte Dame.

  13. 15.

    Eine Frechheit das Victoria die Miete von meinen Steuern finanziert wird und das über 30 Jahre nach der Wiedervereinigung noch kein Stadion vom Senat saniert wurde.Aufwachen Herr Geisel und nicht immer nur durch die Union-Brille schauen und sich in der Köpenicker Sonne räckeln.

  14. 14.

    Bei allen Unwägbarkeiten und Unsicherheiten: ich finde das richtig toll, dass Berlin einen Drittligisten hat. Drücke alle Daumen für Viktoria für ein gutes sportliches Gelingen! Werde sicher mal vorbeikommen.

  15. 13.

    „ Viktoria Berlin hat in Olympiastadion neue Spielstätte gefunden“ Bitte das „in“ korrigieren. Danke. Es liest sich furchtbar

  16. 12.

    Sie haben null Ahnung von Fußballstadien, oder? Hertha will ein eigenes Stadion und nicht Mieter im Olympiastadion sein. Ein eigenes Stadion lässt sich auch besser vermarkten. Aber wenn Hertha auszieht, dann bleibt das Land auf allen kosten sitzen.

  17. 10.

    Woher kommt die Info, dass der Senat die Miete zahlt? Gibt es eine verlässliche Quelle oder nur Ihren Finger?

  18. 9.

    Das ist ein Armutszeugnis für die sogenannte Sportstadt Berlin. Hier kriegt man wirklich nichts gebacken. Nicht mal ein vernünftiges 3. Liga Stadion ist verfügbar ausser das marode alte Olympiastadion. Es ist wirklich kaum zu glauben. Es gab mal eine Zeit da wurde man als Berliner positiv betrachtet. Heute nur noch peinlich belächelt.

Nächster Artikel