In Budapest - Synchronduo Hausding/Barthel gewinnt EM-Bronze vom Turm

Das Synchron-Duo Hausding und Barthel (Quelle: imago images/Sven Simon)
Audio: Inforadio | 15.05.2021 | Lars Becker | Bild: imago images/Sven Simon

Der Berliner Wasserspringer Patrick Hausding hat gemeinsam mit dem Dresdner Timo Barthel die Bronzemedaille im Synchronspringen vom Turm gewonnen. Bei den Europameisterschaften in Budapest musste sich das Duo mit 424,32 Punkten nur den Briten Thomas Daley/Matthew Lee (477,57) und den Russen Alexander Bondar/Wiktor Minibajew (471,96) geschlagen geben.

37. EM-Medaille für Hausding

Während Hausding bereits die 37. EM-Medaille gewann, war es für seinen Partner Barthel die erste. "Das ist meine erste Medaille, die ich erkämpfen konnte - und das mit Patty! Das sind zwei Träume, die gleichzeitig in Erfüllung gegangen sind", sagte Barthel. "Ich bin super stolz, dass ich überhaupt an der Seite von Patrick Hausding springen durfte."

Der Berliner Routinier hatte dem Dresdner ein Comeback im Turm-Synchronspringen versprochen, sollte er sich die Wettkampfserie von ihm und seinem Partner Sascha Klein aneignen. Bei der Wettkampfpremiere bei der Olympia-Qualifikation war das neue Paar zwar knapp an einem Quotenplatz vorbeigesprungen. Für eine EM-Medaille hat es nun aber gereicht.

Sendung: Inforadio, 15.05.2021, 18:15 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Absolut. Gratulation und auch zur EM Meisterschaft und überhaupt. Eine Augenweide für mich als Schwuler Ästhet.

  2. 1.

    °}° super! Gratulation! In meinen Augen eine der elegantesten Sportarten überhaupt, die die beiden betreiben. Ich bin schon froh, vom Einer das Wasser unverletzt zu erreichen, und dann sehe ich sowas!

Nächster Artikel