Tina Punzel und Lena Hentschel (Quelle: picture alliance/dpa/AP)
Bild: picture alliance/dpa/AP

Vom Drei-Meter-Brett - Synchronspringerinnen Punzel und Hentschel sichern Olympiaticket

Die Berliner Wasserspringerin Lena Hentschel hat gemeinsam mit ihrer Partnerin Tina Punzel aus Dresden beim Weltcup in Tokio am Samstag ein Olympia-Ticket für Deutschland vom Drei-Meter-Brett gesichert. Das Team belegte im Synchronspringen den vierten Platz.

Enttäuschung für Hausding im Synchronspringen

Die deutschen Wasserspringer hatten bisher zwei Quotenplätze sicher, durch Tina Punzel und den Berliner Patrick Hausding im Einzel vom Drei-Meter-Brett. "Wir sind total erleichtert und glücklich", freute sich Punzel nach ihrem starken Auftritt in der Olympia-Stadt. Wer tatsächlich bei den Spielen in Tokio starten darf, entscheidet sich erst bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin (1. bis 6. Juni).

Fur Patrick Hausding und seinen Partner Timo Barthel verlief das Synchronspringen dagegen enttäuschend. Das Duo verpasste als Sechstes um 1,29 Punkte das Olympiaticket. Das lösten als letzte die Südkoreaner auf Rang fünf. "Das war heute maximal knapp. Wäre auch nur eine einzige Wertung von einem Kampfrichter bei einem Sprung anders gewesen, wären wir jetzt bei Olympia", bedauerte Bundestrainer Lutz Buschkow.

Sendung: rbb24, 01.05.2021, 21:45 Uhr

Nächster Artikel