Russische Qualifikantin - Liudmilla Samsonova gewinnt WTA-Turnier in Berlin

Liudmilla Samsonova beim Berliner WTA-Turnier. Quelle: imago images/Paul Zimmer
Bild: imago images/Paul Zimmer

Die russische Qualifikantin Ludmilla Samsonowa hat überraschend das Rasentennis-Turnier in Berlin gewonnen. Im Finale setzte sich die 22-Jährige am Sonntag mit 1:6, 6:1, 6:3 gegen Belinda Bencic aus der Schweiz durch. Durch ihren ersten Turniersieg klettert Samsonowa in der Weltrangliste am Montag von Rang 106 auf 63.

Nachfolgerin von Landsfrau Safina

Mit ihrem Erfolg tritt sie die Nachfolge ihrer Landsfrau Dinara Safina an, die als bislang letzte Spielerin 2008 in Berlin gewann, damals noch auf Sand.

Im Halbfinale hatte sich Samsonowa am Vortag gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Viktoria Azarenka aus Belarus in nur 65 Minuten 6:4, 6:2 durchgesetzt. Bencic erreichte mit 7:5, 6:4 gegen Alizé Cornet aus Frankreich das Endspiel.

Deutschlands Nummer eins, Angelique Kerber, war im Achtelfinale an Azarenka gescheitert.

Sendung: Inforadio, 20.06,21, 18:15 Uhr

Nächster Artikel