Vom polnischen Meister Warschau - Union verpflichtet Offensivspieler Pawel Wszolek

Pawel Wszolek (Quelle: imago images/ZUMA Wire)
Bild: imago images/ZUMA Wire

Fußball-Bundesligist 1. FC Union bastelt weiter am Kader für die kommende Saison. Wie die Berliner am Dienstag bekanntgaben, wird Offensivspieler Pawel Wszolek vom polnischen Meister Legia Warschau in der kommenden Saison das Union-Trikot tragen.

Mittelfeldmann soll Unions Offensivspiel variabler machen

"Wir freuen uns, dass sich Pawel für Union entschieden hat. Er hat seine Klasse schon in mehreren europäischen Ligen unter Beweis gestellt und gezeigt, dass er sich schnell integriert und seine Leistung verlässlich abrufen kann", wird Geschäftsführer Oliver Ruhnert in einer Mitteilung zitiert. "Er ist körperlich präsent und kann unser Offensivspiel in der neuen Saison noch variabler machen."

Der 29-Jährige Mittelfeldspieler war bereits in der italienischen Serie A und der zweiten englischen Liga aktiv. "Die Bundesliga ist extrem anspruchsvoll und es war immer ein Traum von mir, dort mal zu spielen", so Wszolek.

Sendung: rbb UM6, 01.06.2021, 18 Uhr

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Noch so ein ein Lot, der nur den Anfang und das Ende eines Satzes liest. Ich persönlich finde es schade, dass Rafal Gikiewicz nach Augsburg gegangen ist, aber jetzt hat Union sogar 2 Polen. Witam nasz! Der andere Neuzugang heisst Timotheusz. Das war übrigens der Name eines kleinen Bären in polnischen Kinderbüchern.

  2. 4.

    Das bedeutet, dass Union, zusätzlich zu dem Spieler in der letzten Woche, jetzt noch einen polnischen Spieler verplichtet hat und diesen begrüßt und das er Legia Warschau nicht leiden kann. Ganz einfach.

  3. 3.

    Henrik meinte damit sicherlich, dass es nach Tymoteusz Puchacz einen weiteren Neuzugang aus Polen für die nächste Saison beim FCU gibt. Sein "Guten Tag" zeigt also lediglich eine positive Feststellung und bitte interpretieren Sie nicht mehr als dort steht.

    Legia Warschau ist sicherlich kein "schlimmer Verein", sie haben allerdings leider teils "schlimme" Chaoten in den Fan-Reihen. Ich denke, dass sollte man differenziert betrachten können.

    Willkommen Pawel bei Berlins Nr. 1!

  4. 2.

    Haben Sie etwas gegen Polen, oder was soll der Spruch „noch ein Pole“? Und dann das „aber .. gute... kann Union gebrauchen ...“

  5. 1.

    Noch ein Pole. Dzien Dobry. Also Legia Warschau ist ein schlimmer Verein, aber gute Spieler kann Union immer gebrauchen.

Nächster Artikel