Sechster Sieg in Serie - Füchse Berlin besiegen Nordhorn-Lingen

Die Spieler der Füchse Berlin beklatschen den Sieg gegen Nordhorn. Bild: imago-images/Jan Hübner
Bild: imago-images/Jan Hübner

Die Füchse Berlin setzen ihre Siegesserie in der Handball-Bundesliga fort. In der heimischen Max-Schmeling-Halle besiegten die Berliner den Abstiegskandidaten HSG Nordhorn-Lingen mit 29:25 (14:11). Mit dem sechsten Sieg in Serie festigen die Füchse ihren fünften Tabellenplatz.

Berliner setzen sich Mitte der ersten Hälfte ab

Die Gastgeber, bei denen Milos Vujovic nach langer Verletzungspause wieder im Kader stand, erlaubten sich zu Beginn des Spiels einige Fehlwürfe, sodass der Außenseiter Nordhorn zunächst in der Partie blieb. Erst Mitte der ersten Hälfte konnten sich die Berliner dank einiger Paraden ihres Torhüters Dejan Milosavljev etwas absetzen. Mit zwei Toren hintereinander sorgte Lasse Andersson für eine 10:6-Führung. Den Vorsprung nahmen die Berliner mit in die Halbzeit (14:11).

Nach dem Seitenwechsel bauten die Füchse ihre Führung wieder aus und zogen zwischenzeitlich bis auf fünf Tore davon (19:14). Die Entscheidung war das aber noch nicht, weil den Berlinern anschließend wieder einige Unkonzentriertheiten unterliefen. Bis etwa zehn Minuten vor Schluss blieben die Nordhorner in Schlagdistanz, dann zogen die Füchse erneut davon und gewannen letztlich souverän, mit 29:25.

Füchse haben gute Chancen auf Europapokal-Teilnahme

Durch den Sieg bleiben die Füchse auf Platz fünf der Tabelle und haben damit weiterhin gute Chancen, in der kommenden Saison im internationalen Wettbewerb vertreten zu sein. Ein Punkt fehlt zu Platz vier und damit der sicheren Teilnahme an der European League, auf dem stehen aktuell die Rhein-Neckar Löwen. Aber auch Rang fünf, den die Füchse aktuell, nach 34 von 38 gespielten Partien innehaben, könnte bereits zur Teilnahme an dem Wettbewerb reichen. Einen Deutschen Pokal-Wettbewerb, dessen Sieger sich normalerweise für die European League qualifiziert, gibt es in dieser Saison nämlich nicht.

Sendung: Inforadio, 13.06.2021, 18.15 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Lieber rrb24, ich finde es journalistisch eine Katastrophe, dass in Ihren Artikel nicht mal im Ansatz erwähnt wird, dass die Füchse ihr Heimspiel erstmals seit über einem halben Jahr wieder vor Zuschauern bestritten hat!

Nächster Artikel